Home

In typischen Gesprächen mit nicht gläubigen Menschen kommt es immer zum Punkt an dem Sie ihr Weltbild darlegen. Meistens eine Aufzählung der Schritte wie sich dass Universum entwickelt hat. Es endet mit der Aussage dass es das Universum noch geben wird wenn Menschen schon längst alle ausgstorben sind.

Unklar ist diesen Menschen was ihre Aussagen für Auswirkungen auf die Gesellschaft und vor allem Kinder hat. Im folgenden möchte ich dass ein bischen näher darlegen wie einigermassen schlaue Kinder mit solchen Aussagen umgehen:

„Also ist alles egal. Es ist irrelevant worauf ich mich konzentriere. Es ist irrelevant wohin ich mich entwickle. Es ist irrelevant wo ich bin, warum ich da bin, wieso ich etwas tue. Relevant ist also nur der Sinn den ich mir gebe.

Also kann ich mir auch den Sinn geben, andere Menschen abzuschlachten – der einzige Grund es nicht zu tun wäre dass es jemanden gibt der mich daran mit Gewalt hindert. Also ist es egal ob ich Drogensüchtig, Alkoholsüchtig, Pornosüchtig, Nationalsüchtig oder sonst irgendwie drauf bin.

Pädophilie, Kannibalismus, Folter, Diebstahl und Mord sind nicht falsch. Ich kann machen wozu ich lust habe. Geldgier, Habsucht, Gewalttätigkeit oder Zerstörung sind ebenso wenig falsch, sondern einfach nur von anderen nicht gemocht die es aber auch nur aus einfacher Lust daran festhalten.

Dementsprechend hat mir niemand was zu sagen, egal was los ist ich bin wichtig sonst niemand – höchstens vielleicht das Mädel dass ich mal temporör geil finde. Kinder sind eine unnötige Last, fleiss, Mut, Barmherzigkeit, Freundlichkeit, Grosszügigkeit und anderes ist kein höheres Gebot dem ich auch folge wenn ich selber nicht die höchste wunderschöne Lust dabei empfinde, sondern nur etwas was ich nach Lust und Laune mache – wir sind ja nur Staub im Universum.

Wozu lernen? Es ist alles unwichtig, hauptsache ich ejakuliere. Wozu fleissig sein? Wozu ehrlich sein? Wozu auf andere hören? Wozu überhaupt jemanden neben sich akzeptieren? Wozu? Weil ein „Adrian“ es mir sagt? Wer ist der? Nur ein Staubkorn im Universum so wie ich. Es ist egal was ich tue, egal wie ich handle, egal wohin ich mich entwickle, egal was geschieht.

Wozu Umweltschutz? Staub im Universum. Wozu Tiere schützen und gut behandeln? Staub im Universum. Wozu hygiene? Staub im Universum. Wozu nachdenken? Staub im Universum. Wozu eine Frau vor Vergewaltigung schützen? Staub im Universum. Warum nicht selber Vergewaltigen? Sie und Ich sind ja nur staub im Universum. Es ist ja alles egal.

Und dann wundern sich Leute die solch ein unausgegorenes Weltbild mit sich herumtragen und es propagieren dass die Gesellschaft zerfällt, die Kinder nicht zuhören oder gar nichts mehr lernen, dass die Wissenschaft inzwischen verlottert und keiner mehr um die Wahrheit bemüht ist, dass Geschlechtskrankheiten immer öfter werden, dass Menschen nicht mehr Heiraten und Kinder bekommen, dass es inzwischen Tausende von Abtreibungen pro Monat gibt, und dass im vor kurzem reichsten und friedlichsten Land der Welt?

Warum grassieren Drogensüchte und Depressionen so herum? Weswegen lassen sich die Menschen inzwischen so herumschubsen und sich sowie alle Errungenschaften ihrer Kultur zerfallen?

Weil alles EGAL ist.“

Ihre Denkweise führt zum sofortigen zusammenbruch der gesamten Zivilisation. Wir sind gerade mitten drin. Allein aufgrund der Symptome KANN es gar nicht richtig sein, weil es so viel Leid und Zerstörung mit sich bringt.

Und dennoch, dennoch regt sich in MIR etwas. Ich weiss das es falsch ist. Ich weiss das ich Schönheit liebe! Ich weiss das Mord, Gier, Neid, Hass, Hässlichkeit, Faulheit und Zerstörung FALSCH sind. Ich liebe die Schönheit, ich will sie um mich herum haben, ich liebe das Wahre, Gute und Schöne so sehr dass ich mich darum kümmere herauszufinden WAS denn die Menschen Jahrtausende lang vor uns gemacht haben um fähig gewesen zu sein Schönheit hervorzubringen.

Mir reicht der Gedanke nicht ein Staubkorn im Universum zu sein. Meine Kinder sind kein Stück Schlacke, meine Eltern sind kein Staub dass dem Vergessen anheim fällt. Ich habe es immer gefühlt, immer geahnt und immer insgeheim verstehen wollen. Mit Gott und der Bibel habe ich etwas gefunden dass diesem Gefühl und der Ahnung Bestätigun gab, dass meine Weltsicht revolutionierte und erweiterte. Die mich zusammenschrumpfen liess und meine Philosophiesucht dämpfte und auf die richtige Wege leitete.

Es waren früher Menschen bereit für ihre liebsten zu sterben. Oder sogar für ihre liebsten weiterzuleben. Wer ist dazu Heute schon bereit? WARUM? Weil es eine „gruppendynamik“ ist? Was für leere Herzen haben diese Menschen die so etwas glauben?

Jetzt lerne ich vieles neu, jetzt lerne ich Reue, echte Demut mit der ich mir selber Liebe bezeuge, ich lerne Respekt, ich sehne mich nach echten würdevollem Leben und Umgang mit anderen. Ich bezeuge meine Sünden und bemühe mich diese nicht zu wiederholen. Das befolgen der Biblischen Gebote führt zu einer gesteigerten Produktivität, einer gesteigerten Neugierde gegenüber allen Prozessen der Welt, zu einem gesteigerten Verständniss für Abstrakte Dinge..

Die Evolutionslehre beschreibt den Vorgang der Schöpfung aber nicht die Ursache der Schöpfung. Daraus irgendwelche Moralischen oder Gesellschaftlichen Regeln ableiten zu wollen ist idiotisch wird aber gemacht.

Templarii

Advertisements

4 Kommentare zu “Staub im Universum…

  1. Pingback: Die Sinnlose Weltsicht und ihre Folgen | Neue Reconquista

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s