Home

Und nun bewegt sich doch noch etwas in Europa:

http://www.katholisches.info/2013/05/16/der-lateinische-fruhling-und-die-dramatischen-probleme-unserer-zeit-neue-formen-des-widerstands-gegen-ideologie-des-bosen/

Und die bösen Rosenkranz-betenden Demonstranten werden verhaftet. Wie seltsam die Welt doch ist. Gewaltbereite Salafisten bleiben mehrheitlich unangetastet..

Den „Marsch fürs Leben“ gibt es auch in Deutschland und in der Schweiz!

Templarii

Ein Kommentar zu “Der „Lateinische Frühling“ in Europa

  1. Zwischen Ende 2010 und Anfang 2011 kündigten die Weltmedien über ihre Lautsprecher das Anbrechen des „Arabischen Frühlings“ an, oder anders gesagt, einer neuen Epoche der Demokratie, der Freiheit und der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung im Nahen Osten und in Nordafrika. Manche, wie Italiens Minister für Internationale Zusammenarbeit und Integration, Karlspreisträger Andrea Riccardi, ging soweit, zu erklären, daß „das Mittelmeer ein zur Gänze demokratisches Meer geworden ist“, indem er tunlichst vergaß, zu erwähnen, daß die arabischen Revolutionen von Libyen bis Syrien, von Ägypten bis Tunesien Wirtschaftskrisen, politische Instabilität, den Aufstieg islamistischer Bewegungen und eine gewalttätige antichristliche Repression ausgelöst haben. Es handelt sich nicht um einen Frühling, sondern um einen harten Winter für die unglücklichen Regionen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s