Home

Aus Wikipedia:

„Das Zeitalter der Aufklärung brachte erneut Kritik an der Fronleichnamsprozession. Kritisiert wurde unter anderem das massenhafte Abholzen von Birken und Abbrechen von Reisern derselben, das Abschießen von Salven und der nun als unziemlich empfundene Pomp. Im Kurfürstentum Bayern wurden 1781 Maskierungen und lebende Bilder bei Fronleichnamsprozessionen verboten, wenig später untersagte man das Schießen. 1803 untersagte man Pferdeumritte, das Aufstellen von Bäumchen und das Anlegen von Blumenteppichen.[7]

In Landshut nahm die dortige besonders prunkvolle Fronleichnamsprozession 1807 ein jähes Ende. In einem königlichen Befehl wurde die bisherige Praxis, wonach neun geharnischte Männer auf geharnischten Pferden die Prozession eröffneten und 24 Spanier (Höflinge) und zwölf Edelknaben das Allerheiligste begleiteten, ausdrücklich verboten, da dies die „reine Jesusreligion“ entehre. Nur die drei Geharnischten, die das Stadtwappen symbolisierten, durften bleiben.[8]

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Fronleichnamsprozession von vielen als Demonstration ihres Glaubens gegen die nationalsozialistische Weltanschauung und die Diktatur verstanden.[9][10]

1959 erklärte die römische Ritenkongregation: Die Fronleichnamsprozession ist keine Liturgie, sondern sie fällt als „fromme Übung“ in die Zuständigkeit der Bischöfe.“

Vor allem die grossartige Argumentation wegen dem „Abholzen von Birken“ find ich super.. So zerstört man eine Jahrtausende alte Kultur. Danke „Aufklärung“. Nun haben wir den beschissenen Salat. Honks die vor lauter „Aufklärung“ nur noch Dekonstruktivismus nach der Art eines Babys mit Babybrei durchführen. Unsere Kulturen können vor lauter Aufklärung gar nicht mehr geradeaus laufen. Es wird Zeit alles wieder einzuführen. Vor allem die 24 spanischen Höflinge würde ich gerne sehen.

Templarii

Advertisements

4 Kommentare zu “Wie Fronleichnam verboten worden ist

  1. Erst zerstört man eine Kultur, dann labt man sich auf Teneriffa an den schön gestreuten Blumenbilder und erzählt dem Michel, dass woanders die Leute ja so voller Kultur sind. Nur hier ist trostlos.

    • Es gibt sogar einen Zusammenhang beim abschaffen der Katholischen Carnevale und der danach ausgebrochenen „Sexuellen Revolution“ zum Beispiel um 1800 in England.

      All die Gothics und Mysteriensucher vermissen einfach die Schönheit der Christlichen Rituale die unter anderem von Protestanten abgeschafft worden sind – GLEICHZEITIG glauben Sie dass die Katholische Kirche dass alles verboten hat, Christen als spiessige Spielverderber. Sie wissen einfach nicht dass es nicht die Katholiken waren, sondern in bestimmten Zeiten sogar aktiv bekämpft worden sind.

      Heinricht der Vielweiberer hat ja in England alle Klöster zerstören lassen..

      Templarii

  2. Pingback: Kirche heute, 2.Juni 2013 | Moment Mal

  3. Pingback: Evangelikale Katholiken in den USA | Neue Reconquista

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s