Home

Ich habe lange mit der Vorstellung des Himmels gerungen. Es ist falsch wie man es sich vorstellt, jedenfalls wie man es mir vorgetragen hat. Dichter, die Lieder über den Himmel schreiben sind selten.

Grundsätzlich snid die Vorstellungen einer logisch denkenden Person ausschlaggebend. Der Himmel ist die Steigerung dessen, was man sich vorstellen kann. Dazu gehört auch das Wunschdenken der Menschen, die im Rahmen der Gesetze Gottes leben, inklusive der Steigerung durch materialistisch denkenden Menschen.

Der Himmel ist das immerwährende (scheiss Wort!) bejubeln Gottes im Himmel. Doch es stellen sich die Fragen was „jubeln“ und „Gott“ ist. Oder was „huldigen“ ist. Jubeln und Huldigen ist anders als man sich denkt. Man huldigt Gott, welcher der Logos ist, zum Beispiel durch das Herstellen von logisch aufgebauten Strukturen.
Das kling trocken, doch jeder Hobby-Eisenbahn-Bauer ist in einer der solche Strukturen aufbaut. Jeder der sich bemüht im Namen des Guten und Gerechten zu leben, ist in innerhalb dieser Aussage. Jeder der sich um solche Sachen bemüht ist auf den Spuren Gottes. Jeder der einem Computerspiel einer Logik folgt, ist darin. Jeder der ein phantastisches Kunstwerk baut, das den Geist der Menschen übersteigt und fördert – ist darin.

Es ist ein Wunderwerk des ewigen Geistes dessen man huldigt. Man „kniet“ dahingehend, dass man weiss, dass es die Fähigkeiten und Vorstellungen übersteigt. Glaubt man dass das Fliegen das Optimum der Existenz ist, ob mit Hubschrauber, Fallschirm, Drachenfliegen oder beim Ballon fliegen – ist eine Steigerung dieses Gefühls oder der Vorstellung der Himmel. Erweitert auf die Wahrnehmung dass dieses Gefühl ewig andauert und ohne Risiko ist.

Auch der Rausch im Alkohol ist ein Hinweis auf den Himmel, die Leichtigkeit, die Unbeschertheit, die Grenzenlosigkeit.

Himmel ist ewiges Fliegen bei gleichzeitigen kuscheln mit seinen Liebsten.

Es ist wichtig dass Europa sich dessen wieder bewusst wird. Dies ist das wichtigste Mittel gegen die galoppierende Drogensucht und ähnlichem. Die Sehnsucht nach Ewigem Glück ist im Menschen angelegt. Wir sind dazu gedach ewige Glückseligkeit zu empfinden – dass ist Himmel

Und ein schönes neues Jahr 2013!

Templarii

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s