Home

Das heutige Christentum entspricht gar nicht dem, was das Christentum tausende Jahre lang war. Der Teufel ist verschwunden. Mitte des letzten Jahrhunderts, nach dem zweiten Weltkrieg begann das auslöschen der Teufelsvorstellung aus der christlichen Denkweise. Das Christentum war nicht mehr eine Religion der Geisterjäger, Dämonenvertreiber und Heiler sondern wurde immer mehr zum Sozialverein mit alten religiösen Ritualen.

In den Kirchen wird nicht mehr vom Teufel geredet, er wird als künstliche Figur zur Einschüchterung der Gläubigen gesehen – oder als „personifizierte Bosheit“. Nichts ist unchristlicher und unbiblischer als das. Jesus selbst hat Dämonen aus Menschen vertrieben, er selbst wurde vom Teufel versucht – dass Böse existiert, es ist nicht nur in uns Menschen sondern ebenso ausserhalb.

Satan

Satan

Durch das verschwinden des Teufels reduzierte sich die Wahrnehmung des Bösen auf den Menschen und zufällige Naturkatastrophen. Dementsprechend degenerierte die Religion zu einem Moralapostel-Kult in Konkurrenz zum Staat. Die Vorstellung dass Böse Gedanken womöglich gar nicht dem eigenen Denken entspringen sondern von aussen eingespeist werden, wurde völlig ausgeblendet. Eigentlich absurd dies ausgerechnet im blutigsten antichristlichen Jahrhundert seit dem Beginn der Zeitrechnung zu tun. Immerhin starben bei all den atheistischen Revolutionen sehr viele Christen – die gezielte Hasskampagne läuft bis Heute.

Was viele nicht nachvollziehen können – wenn „Ich denke also bin ich“ gilt, ist jeder Gedanke ein Befehl zum Handeln. Wir Menschen werden zu Gedankennutten, Gedankenjunkies, Theoriewälzer, Ideologiesuchschweine. Grunzend stecken die Menschen ihren Geist in Gedankenkonstrukte um beim erstbesten brauchbaren Gedanken laut zu rufen wie ein Affe in der Paarungszeit. Tatsächlich überrollten diese Denker die Universitäten und umgaben sich mit süssen Studentinnen und pennten natürlich niemals mit der selben – man wollte ja nicht zum Establishment gehören.

Dabei ist es sehr offensichtlich dass Menschen Gedanken mit sich herumschleppen können die ihnen gar nicht gehören. Propaganda, Werbung, Indoktrination, Fanatismus und anderes sind bekannt. Gerüchte über Gehirnwäsche im kalten Krieg (MK Ultra) oder andere Mittel um Menschen dazu zu bringen dass zu denken was sie denken sollen – dass alles ist bekannt aber nicht wirklich akzeptiert, weil es der Selbstermächtigung des Menschen widerspricht. Darüber denkt man lieber nicht zu lange nach, sonst merkt man dass „Ich denke also bin ich“ ein ziemlich dürrer Spruch ist.

Ein Exorzist schrieb in seinem Buch, dass es sehr dumm von Priestern ist wenn sie glauben dass der Teufel sie in Ruhe liesse wenn sie ihn in Ruhe liessen. Der Teufel lässt einen aber nicht in Ruhe, er hasst. Er will Seelen zerstören und sie in den Abgrund ziehen. Das schlimmste an dem ganzen ist ja, dass er weiss dass es völlig umsonst ist, er hat schon verloren – doch die schlimmste Grausamkeit ist die sinnlose.

Aufmerksame Leser erkennen an den Worten des vorherigen Absatzes wie oft solche eigentlich fallen – in Film und Fernsehen. In B-Movies und Computerspielen. Das Thema wird behandelt, es ist bekannt aber eher im Fiktiven Bereich. Dennoch fühlen Menschen dass es mehr gibt im Leben als nur die Vorstadt und dass zahlen von Rechnungen.

Der Teufel muss in das Bewusstsein der Menschen zurück. Es gibt sie, die Menschen von Bosheit besessen und ferngesteuer von Gedanken des Hasses und des Neides. Menschen die weiter gehen als sie es sich hätten vorstellen können – und da muss man nicht in die Geschichte der Sowjetunion oder auf Mengele schauen. Auch Heute gibt es genug Bosheit – auch in der Kirche oder eben bei der Grünen Partei in Deutschland die GLEICHZEITIG der Katholischen Kirche Kindesmissbrauch vorwarf und im Bundestag eine Gesetzesvorlage einreichte bei welcher das Schutzalter für Sex mit Kindern gesenkt werden sollte!

Viele jüngere Leute merken schon dass etwas nicht stimmt, dass irgendwie die Leute gar nicht automatisch alle nett sind, dass es Habgier und Zorn gibt, dass es echte Bosheit gibt und Bosheit die unvorstellbar ist. Ältere leben oftmals in einer Eiapopeia-Hoppelhü Welt, für die gibt es keine Probleme an den Schulen oder ungerechte Scheidungsgesetze die dazu führen dass die Kinder zum Druckmittel für Unterhaltszahlungen pervertiert werden. Oder die Hunderttausende Frauen in Deutschland welche abgetrieben und dann mit schweren Depressionen und Unfruchtbarkeit zurückgelassen worden sind.

Templarii

Advertisements

3 Kommentare zu “Das Verschwinden des Teufels

  1. Niemand hat ein größeres Interesse, den Teufel zu leugnen, als der Teufel selbst.

    Ist er aber erkannt und seine Leugnung unmöglich, so wird er sich um-etikettieren. Zunächst versucht er es mit einem unverständlichen Etikett, z.B. „Gender Mainstreaming“. Richtig müßte es heißen: Staatlich zwangs-verordneter Pan-Sexismus. Wer aber „Gender Mainstreaming“ liest, der denkt sich nichts dabei. Das Erwachen erfolgt erst nach Schaffung vollendeter Tatsachen, wenn also nicht mehr zu ändern ist.

    Geht es so nicht, dann etikettiert er sich durch Umkehrung. So bezeichnet sich der neue Faschismus immer als Anti-Faschismus. Ebenso: Aus Pränatalmord wird Familienplanung („pro familia“, nicht „contra familiam“); aus Vater-Kind-Trennung wird Kindeswohl; aus dem Atommüll-Lager wird ein Entsorgungspark, usw.

  2. Heute gibt es weltweit sehr viele Christen in Freikirchen und freien Christengemeinden ,die an die Existenz
    des Satans glauben, weil dieser Schwachkopf eine biblische Realität ist. In der Offenbarung steht das Satan
    mit einem drittel der Engel auf die Erde geworfen wurde (offenbarung 12-13) . Das kann noch nicht also lange
    hersein. Was hat er gemacht als er mit Millionen Engeln auf die Erde geworfen wurde. Er erfand die Evolutions-
    theorie (zerstört den Glauben), den Marxismus (es gibt keinen Gott ,Religion ist Opion fürs Volk), Bibelkritik
    (das Wort Gottes verdrehen), Zerstörung der christlichen Sexualethik, freizügikeit der Kleidung (fördert die Geilheit)
    Entwicklung nie dagewesener Vernichtungswaffen in Kombination mit gottlosen Diktatoren ,usw usw. usw.. Das
    begann alles Ende des letzten Jahrhundert. Heute sind wir schon in den Zeiten Noahs angekommen ,wie Jesu
    vorhersagte. Satan ist mit Millionen Engeln auf die Erde geworfen worden ,deswegen wird sich auch nicht mehr
    zum besseren wenden, bis Jesu christus demnächt wiederkommt. Haltet mal die Gebote Jesus und erzählt jedem
    vom Evangelium ,stellt euch am besten auf die Strasse und missioniert ,dann werdet ihr ganz schnell merken das
    es einen Teufel gibt und er ist nicht allein ,sonst wäre er die absolute Lachnummer. Und Vorsicht, für Menschen die
    Stimmen hören und meinen Gott spricht mit Ihnen , oder gar an die Wunder der Bibel glauben ,hierfür hat Satan
    die Psychatrie erfunden. Satan kann sprechen und die gefallenen Engel auch ,behaltet es für euch und betet bei
    derrerlei Anfechtung und vertraut der Bibel.

    Maranatha

    Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s