Home

Für viele Menschen war Jesus ein Weisheitslehrer, ein Buddha ähnlicher Kerl der ein grausames Ende hatte. Eine Art Konfuzius mit netten Sprüchen. Die Bibel ist ein Gesetzbuch um gut und nett zu leben und alles ist ganz easy – scheissegal.

„Und es war in ihrer Synagoge ein Mensch mit einem unreinen Geist,
der schrie und sprach: Lass ab! Was haben wir mit dir zu tun,
Jesus, du Nazarener?
Bist du gekommen, um uns zu verderben? Ich weiß, wer du bist:
der Heilige Gottes!“ (Markus 1:23-24)

Doch daran ist ziemlich gar nichts richtig. Jesus war ein Exorzist. Er hat Dämonen ausgetrieben wie man es an mehreren Stellen in der Bibel lesen kann. Er hat sogar mit Satan persönlich einen geistigen Kampf ausgetragen, und gezeigt wie einfache, arme, machtlose Menschen sich gegen Satan wehren können. Uns allen wurden die Waffen gezeigt und in die Hände gegeben.

Dass, was viele Kirchenheinis inklusive Bischöfe und Kardinäle verleugnen, die Existenz von unreinen Geistern, vom Bösen, vom Teufel, dem Allerniedrigsten, dem ältesten der grossen Alten, dass ist Wirklichkeit. Man muss nicht lange suchen um Kulte in der Umbegung zu finden. Was war Himmlers SS-Religion anderes als eine Böse Religion? Und wovon Sprechen so viele Bücher, Filme und Animes? Ich habe 10 Jahre meines Lebens in diesen Sümpfen der Ignoranz und Gier verbracht. Es ist überhaupt nicht schwer innerhalb von wenigen Tagen in Heidnische, Paganistische, Satanistische, Magische, Spiritistische Gruppierungen zu gelangen. Es sind nicht wenige Menschen, es sind viele. Und sie alle hassen das Christentum. Sie haben nicht die geringste Ahnung von Gegenwart und Vergangenheit, aber wissen was sie hassen. Von A bis Z ist jede dieser Gruppierungen nur ein Negativabdruck der Bibel – so absurd es klingt. Aber man muss nur genau hinhören was die Spiritistischen Medien im Fernsehen sagen wenn Sie eine „Prophezeihung“ bringen: „Ich bin der Herr der Welt…“ Schon seltsam, dass in einem 2000 Jahre alten Bündel von Schriften davon gewarnt wird dass der Herr der Welt der Teufel, das Böse ist.

Man sollte sich bewusst werden, dass viele Bilder in unserer Vorstellung, die des rechtschaffenen Ritters, des glorreichen Paladins und des düsteren Gothischen Dämonenjägers (Ob Blade, Batman oder andere) sich direkt aus dem Christlichen Erbe speisen, direkt auf die Bibel zurückgehen und diese eigentlich ein Kreuz auf der Brust tragen müssten. Es wird Zeit dass dies alles zurückgeholt wird – dass man bezeugt warum ein Guter Mensch etwas gutes Macht. Falsche Demut ist etwas bösartiges!

Templarii

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Jesus war Dämonenjäger und Exorzist

  1. Pingback: Das Verschwinden des Teufels | Neue Reconquista

  2. Wer war Jesus?

    Erforderliches Vorwissen: (Vorwort zur 7. Auflage der NWO) „Die Wirtschaftsordnung, die Gesellschaftsordnung, der Staat sind, das sieht man jetzt endlich ein, auf dem Geldwesen, auf der Währung aufgebaut. Mit der Währung steht und fällt der Staat, und zwar nicht nur der Staat, wie ihn die herrschende Schicht zu Herrschaftszwecken errichtet hat, sondern der Staat schlechthin, der Staat der Bureaukraten, der Sozialisten, sogar der „Staat“ der Anarchisten. Denn mit dem Sturz der Währung hört jedes höhere Gesellschaftsleben einfach auf, und wir fallen in die Barbarei zurück, wo es keinen Streit um Staatsformen gibt.“

    Der Erste, der keine Gewalt und keine Lüge mehr nötig hatte, weil kein zivilisierter Mensch jemals in der Lage war oder in der Lage sein wird, gegen ihn zu argumentieren:

    (NHC II,2,001) Wer die Erklärung dieser Worte findet, wird den Tod nicht schmecken.
    (NHC II,2,044) Wer den Vater lästern wird, dem wird man vergeben; wer den Sohn lästern wird, dem wird man vergeben; wer aber den heiligen Geist lästern wird, dem wird man nicht vergeben, weder auf der Erde noch im Himmel.
    (NHC II,2,055) Wer nicht seinen Vater hasst und seine Mutter, wird mir nicht Jünger sein können. Und wer seine Brüder nicht hasst und seine Schwestern und nicht sein Kreuz trägt wie ich, wird meiner nicht würdig sein.
    (NHC II,2,105) Wer den Vater und die Mutter kennen wird, er wird Sohn der Hure genannt werden.
    (NHC II,2,106) Wenn ihr die zwei zu einem macht, werdet ihr Söhne des Menschen werden. Und wenn ihr sagt: „Berg, hebe dich hinweg!“, wird er verschwinden.
    (NHC II,2,113) Seine Jünger sagten zu ihm: „Das Königreich, an welchem Tag wird es kommen?“ Jesus sagte: „Es wird nicht kommen, wenn man Ausschau nach ihm hält. Man wird nicht sagen: „Siehe hier oder siehe dort“, sondern das Königreich des Vaters ist ausgebreitet über die Erde, und die Menschen sehen es nicht.“ ***

    Mutter = Summe aller Ersparnisse
    Hure = Finanzkapital
    Brüder und Schwestern = Sachkapitalien
    Berg = Rentabilitätshürde
    Tod = Liquiditätsfalle
    Vater (der Kultur) = Kreditangebot
    Sohn = Kreditnachfrage
    heiliger Geist = umlaufgesichertes Geld
    (heilig = gesichert; Geist = Geldumlauf)
    Königreich des Vaters = Natürliche Wirtschaftsordnung

    *** Silvio Gesell (Vorwort zur 3. Auflage der NWO) „Die Wirtschaftsordnung, von der hier die Rede ist, kann nur insofern eine natürliche genannt werden, da sie der Natur des Menschen angepasst ist. Es handelt sich also nicht um eine Ordnung, die sich etwa von selbst, als Naturprodukt einstellt. Eine solche Ordnung gibt es überhaupt nicht, denn immer ist die Ordnung, die wir uns geben, eine Tat, und zwar eine bewusste und gewollte Tat.

    Der Kurzsichtige ist selbstsüchtig, der Weitsichtige wird in der Regel bald einsehen, dass im Gedeihen des Ganzen der eigene Nutz am besten verankert ist.“

    Jüngstes Gericht

    • Jesus ist Gott. Und mit Geld hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Gott ist das Leben und Geld ist nur ein Tauschwerkzeug.

      Sie sollten mal aufhören…

      Templarii

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s