Home

Die Franzosen wehren sich langsam gegen die völlige Vertreibung ihrer Kultur aus ihrem Land.

„Wir wollen keine außer-europäische Einwanderung mehr, und lehnen den Bau einer weiteren Moschee auf französischem Boden ab. Seit den ersten afrikanischen Einwanderungswellen und dem 1974 beschlossenen Gesetz zum Familiennachzug wurde unser Volk kein einziges Mal danach gefragt, mit welchen Bevölkerungsgruppen es zusammenleben will.

Die Masseneinwanderung hat unser Land radikal verändert: laut der letzten Studie des INSEE (staatliches Statistikamt) haben 43 % der 18-50jährigen im Ballungsraum Paris einen Migrationshintergrund. Ein Volk kann sich von einer Wirtschaftskrise oder einem Krieg erholen, aber nicht von einem Bevölkerungsaustausch: ohne Franzosen gibt es auch kein Frankreich mehr.

Das ist eine Überlebensfrage: darum hat jedes Volk das unabdingbare Recht, selbst zu entscheiden, ob und wieviele Fremde es aufzunehmen wünscht. Da uns dieses Recht verweigert wurde und unsere Generation dafür auf der Straße bezahlen muß, in ständiger Konfrontation mit dem Gesindel, das uns einschüchtern will, sagen wir: es reicht, wir weichen nicht mehr zurück!

Wir verlangen eine Volksabstimmung über die Einwanderung und die Errichtung islamischer Kultstätten in Frankreich. Wir werden nicht das Feld räumen, solange man uns nicht gehört und unsere Forderungen erfüllt hat.

Wir sind uns bewußt, daß unser Kampf eben erst begonnen hat. Daher rufen wir alle jungen Europäer auf, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen und sich der Vorhut der aufrechten Jugend anzuschließen. Ganz Europa möge unseren Ruf hören: hier und jetzt wollen wir die WIEDEREROBERUNG!“

Original in Französisch.

Sie haben eine Moscheebaustelle in Pointiers besetzt, werden jetzt von allen Medien und Politisch Korrekten Gutmenschen gejagt. Während so manche Muselmanische Entscheider in Pointiers in Moscheen predigen dass man zum beispiel Homosexuelle umbringen sollte. Einfach Wahnsinn.

Sie wollen also eine Reconquista.. Bin ich doch nicht der einzige der genau dieselben Gedanken und Wahrnehmungen hat. Möge das alles friedlich vonstatten gehen. Zeit Französisch zu lernen.

Templarii

Advertisements

5 Kommentare zu “Moscheebaustelle in Poitiers besetzt – Forderungen des bloc identitaire

  1. Eine Reconquista kann vom Kern her niemals friedlich sein. Entweder wird sie blutig sein, oder sie wird gar nicht sein. Doch das sie überhaupt sein wird, das glauben vermutlich nur noch ihre Ex Kumpel vom schwertasblog. Aber die tragen vermutlich auch Hüte aus Alufolie in ihrer Freizeit.

    • Und meinen Kumpel vom Schwertassblog, Herr Blockwart, habe ich regelmässig meine Meinung gegeigt weil sie sich in Verschwörungswahnbilder vergraben haben die völliger Sinnloser Blödsinn sind. So viel habe ich ihnen gekontert das sie meine Beiträge nicht mehr freischalteten und meinen Account sperrten.

      Kümmern Sie sich lieber um Gender-Mainstreaming, das nächste Mengele Projekt das versucht wird umzusetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s