Home

Kath.net meldet:

„Im syrischen Homs soll nach Informationen des vatikanischen Pressedienstes Fides der letzte noch im Zentrum der Stadt verbliebene Christ getötet worden sein. Wie Fides unter Berufung auf örtliche Quellen am Mittwoch berichtete, hatte der 84 Jahre alte Angehörige der griechisch-orthodoxen Kirche sich geweigert, seine Wohnung zu verlassen und mit den anderen Christen zu fliehen. Der Christ Elias Mansour soll demnach am Dienstag getötet worden sein. Ob er Opfer der syrischen Armee oder der Rebellen wurde, bleibt offen. Die Gegend um die Straße von Wadi Sayeh, wo Mansour wohnte, gehört zu den zwischen den Konfliktparteien des Bürgerkriegs besonders umkämpften. Die Rebellen sind dort von den Streitkräften des Assad-Regimes eingeschlossen. […]“

Ich rate mal dass es die „Rebellen“ waren – extremistische Moslems die ein Taliban-ähnlichs regime von Marokko bis in die Türkei haben wollen, ein neues Kalifat, die „Vereinigten Staaten von Arabien“ oder ähnliches. Sie vertreiben überall die Christen und andere Nichtmoslems oder zeigen die gigantische Philosophische Überlegenheit des Islams indem sie gar keine Diskussionen ermöglichen sondern nur zwingen.  Mal sehen wann der Sklavenhandel wieder offiziell eingeführt wird. Und was wird in Europa diskutiert? Schwulenehe und Pfarrerinnen..

Templarii

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s