Home

Beispiele für Feindesliebe:

Untergang der Alten Garde Napoleons in Waterloo

Ich meine damit den Maler dieses Bildes, http://www.realartist.ru/en/names/averyanov/, der den Untergang so daramatisch und respektvoll zeichnet.

Verhalten bei der unterzeichnung der Kapitulation der Südstaaten am Ende des amerikanischen Bürgerkrieges:

„Die genauen Kapitulationsformalitäten wurden in dem Haus eines gewissen Wilmer McLean besprochen, der sich hierhin zurückgezogen hatte, nachdem in seinem Haus bei Manassas eine Bombe eingeschlagen war. Grant gewährte dem gegnerischem Feldherrn zwei Bitten. Zum einen konnten seine Soldaten unbehelligt nach Hause gehen, zum anderen durften sie dabei ihre Pferde mitnehmen, die sie aus ihren eigenen Beständen für die Armee mitgebracht hatten. Die Gewährung dieser beiden Bitten würde nach Lees Ansicht viel zur Aussöhnung im Volk beitragen. Nachdem die Papiere unterzeichnet waren, salutierten beide Feldherren voreinander und trennten sich schließlich mit gegenseitigem Respekt. General Grant lag es fern, dem Gegner als überheblicher Sieger gegenüberzustehen. So ließ er für Lees ausgehungerte Soldaten Proviant über die Linien bringen, um deren körperlichen und seelischen Leiden zu lindern. Auch bei der Waffenabgabe wurden die Konföderierten mit Respekt behandelt. Das ging so weit, dass den Soldaten der Union befohlen wurde, gegenüber dem ehemaligem Gegner das Gewehr zu präsentieren, worauf dieser diese Geste erwiderte.“

Das ist lebendige Feindesliebe, der Atem Gottes, der wirkende heilige Geist. Kein Hass(!) keine Vernichtungsgedanken, kein Selbstzerstörerisches Denken wie Hitler am Ende seines Weges. Ehre und Respekt. Auch gegenüber den Gegnern.

Feindesliebe bedeutet keineswegs Pazifismus, Feindesliebe bedeutet dass man sich nicht vom Hass überwältigen lässt und nicht völlig verroht und vertiert. Das Problem bei Menschen ist nämlich, dass er denken kann – ein Tier tötet den Gegner, denkt aber nicht länger darüber nach oder suhlt sich in Hass. Das können nur wir Menschen.

Die Menschenrechte und Genfer Konventionen sind innerhalb dieses christlichen Geistes entstanden. Wird der Geist ausgeschlossen, herrscht Lüge. Und darum sind auch viele Diktatoren und Mörder in der UNO und bauen diese um.

Templarii

Advertisements

2 Kommentare zu “Feindesliebe

  1. Nie etwas tun, was unseren Feinden schadet, keine Rache üben. Wir sind also keinesfalls primär gefordert Feinde inniglich zu lieben. Feindesliebe bedeutet, das wir ihn dennoch respektieren, weil er ein Geschöpf Gottes ist. Genau diese Fordeung Gottes bestand schon im Alten Testament.

    • Also nie etwas tun was den Feinden schadet finde ich doch falsch. Man kann sehr wohl was tun was den Feinden schadet. Wenn sie mich zum Beispiel angreifen würden, dann würde ich mich wehren. Wenn sie sich Organisieren um micih zu überwinden und zu versklaven – würde ich mich wehren oder mich andersrum auch organisieren.

      Natürlich ist Hass und grausame Rache falsch und es braucht nicht mal eine Tötungsabsicht vorhanden sein. Ich finde man kann vieles sehr friedlich und ohne Blutvergiessen klären.

      Templarii

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s