Home

Hier ein kurzer Ausschnitt vom ef-Magazin über den Hintergrund des Sternenkranzes der EU-Flagge:

„Die meisten Europäer wissen nicht, dass die im Jahre 1955 eingeführte blaue Europa-Fahne mit zwölf goldenen Sternen auf die geheime Offenbarung des heiligen Johannes anspielt. In der dort beschriebenen Vision der Apokalypse taucht die jungfräuliche Gottesmutter Maria als Siegerin mit dem Mond unter ihren Füßen und mit einem Kranz aus zwölf goldenen Sternen über ihrem Haupt auf. Die Zahl zwölf symbolisiert ebenso die zwölf Stämme Israels wie die von Jesus Christus ausgesandten zwölf Apostel. Wie die zwölf Sterne in die Europa-Flagge kamen, erfuhr ich selbst erst durch die Lektüre eines Buches von Paul Badde, der heute als Korrespondent der Tageszeitung „Die Welt“ in Rom arbeitet. Die Europa-Fahne geht auf eine Idee des belgischen Journalisten Michel Gabriel Lévi zurück. Lévi hatte als Jude das Gelübde abgelegt, zum katholischen Glauben zu konvertieren, falls er der Nazi-Herrschaft unversehrt entrinnen sollte. Er erlebte die Befreiung des KZ Dachau in einem Jeep der US-Army. Nach dem Krieg löste er sein Versprechen unverzüglich ein. Später wurde er in Straßburg erster Chef des Informations- und Pressedienstes des 1949 gegründeten Europarats.

Doch die Suche nach einem zugkräftigen Symbol der europäischen Einigung erwies sich (schon damals!) als beinahe aussichtslos. Vertreter sozialistischer beziehungsweise sozialdemokratischer Parteien sträubten sich gegen die Verwendung des Kreuzes (wie in den Flaggen der nordischen Länder, des Vereinigten Königreichs oder der Schweiz) oder sonst eines christlichen Symbols. Da kam Lévi die Idee mit den zwölf Sternen. Er hatte den Sternenkranz über Marien-Statuen gesehen, die in verschiedenen europäischen Hauptstädten stehen, plauderte allerdings nicht aus, woher er seine Idee hatte. Jedenfalls stieß sein Vorschlag im Europarat auf einhellige Zustimmung. Ausgerechnet am 8. Dezember 1955, dem Feiertag der unbefleckten Empfängnis Mariens, wurde der von Arsène Heitz, einem Mitarbeiter Lévis, ausgeführte Entwurf durch das Ministerkomitee des Europarats angenommen. Zum ersten Mal feierlich gehisst wurde die Europafahne am 13. Dezember 1955 in Paris. Später wurde das Sternenbanner des Europarates auch von der EG beziehungsweise der EU übernommen. Kaum jemand wusste, dass ein Zeichen der Apokalypse zum Symbol der europäischen Einigung erkoren worden war.“

Eine Schande dass kein Kreuz erlaubt war. Das gehörte eigentlich da hin. Woher nehmen sich Sozialisten die es seit knapp 150 Jahren gibt das Recht über 1500 Jahre Geschichte zu leugnen?

 

Templarii

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Bedeutung und der Ursprung der Europaflagge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s