Home

Warum es Heute nicht mehr funktioniert

 

Es gibt diesen frustrierenden Effekt in Organisationen und Unternehmen, dass die oberen Etagen nicht auf die unteren Etagen hören. Verblüffend und ermüdend muss man wahrnehmen, wie Tatsachen ignoriert, Warnungen und Hinweise beiseite geschoben und Menschen die nicht einem bestimmten Schema entsprechen, beseitigt werden.

 

Dies ist so, weil die Menschen in den höheren Etagen verrückt geworden sind. Sie sind verrückt geworden im Bezug auf die Wahrheit. Weil sie nicht an eine Höhere Wahrheit glauben, wie zum Beispiel jeder Techniker welcher dann auch das Ergebnis seiner Wahrheitssuche – das funktionierende Gerät – sofort sieht. Jeder Techniker ist versucht auszuprobieren ob etwas funktioniert. Nur wenn es funktioniert stimmte die Annahme des Technikers. Er wurde zum Wahrheitssucher und fand die Wahrheit. Dies klappt aber nur wenn die Person (also der erwähnte Techniker) sich selbst nicht als die Quelle der Wahrheit sieht, sondern als Zuarbeiter, Entdecker, Erforscher – anders – als Diener der Wahrheit. Durch ihn wirkte die Wahrheit. Sein Wissen, sein Können, sein Fleiss, seine Zuversicht und die Hoffnung auf die Lösung des Problems ermöglichte das sich etwas neues in unserer Wirklichkeit manifestierte.

 

Es ist ein Stück Wahrheit die „Fleisch“ (also Materie..) wird, wenn eine völlig neue Maschine anfängt zu funktionieren. Manchmal revolutionieren Maschinen die gesamte Menschheitsgeschichte wie damals das Auto von Herrn Benz oder die Dampfmaschine. Der Techniker kennt diesen Mechanismus, man denkt nach, man versucht und prüft ob es stimmt. Ebenso handeln seriöse Wissenschaftler. Sie suchen etwas und entdecken etwas schon vorhandenes. In ihrer Mentalität ist das Bewusstsein vorhanden das es eine „Wahrheit ausserhalb des offensichtlichen“ gibt.

 

Anders bei so manchen Menschen in Leitungsfunktionen. Da wir in ungläubigen Zeiten leben, wissen so gut wie keine der Menschen in höheren Funktionen irgendwas darüber. Und wenn Gott, die höhere Wahrheit, völlig fehlt – werden diese Menschen selbst zu „Göttern“. Und früher oder später werden sie darüber völlig verrückt. Verrückt deswegen, weil ihr Verantwortungsbewusstsein dazu führt dass sie sich nicht so hinterfragen und kritisieren können ohne ihre Position zu verlieren. In Leitungsfunktionen kommen Menschen denen man das zutraut oder wenn sie es sich erkämpft haben. Würden sie bewusst anerkennen dass sie die Leistung nicht erbringen können, das sie sich irren würden sie ihre eigene geistige Basis untergraben. Darum wird dem Ratio nicht mehr zugehört, denn der Ratio ist höher und weiter als jeder Mensch sein kann. Die Willkür hat System, sie soll Macht zeigen und dadurch auch legitimieren. Diese Art der Machtbezeugung hat zwar mehr mit irgendwelchen Säugetierstämmen zu tun als mit Menschen in einer Zivilisation, aber einige Zeit wird das funktionieren.

 

Wenn die Machthaber aber etwas über ihnen akzeptieren, eine geistige Instanz, zumindest das Bewusstsein dafür das es dort was gibt – dann wird alles anders. Erstens ist es wie eine Therapie. Der Wahnsinn zieht sich Stück für Stück zurück weil er kein nötiger Teil der Machterhaltung ist. Zweitens wenden sich die Personen in Leitungsfunktionen der Wahrheit zu. Dies ist sehr hilfreich wenn man gesellschaftliche Systeme wie Rentenversicherung, Stromversorgung, Forschung & Wissenschaft oder die Armee kontrolliert. Denn dann ist die Wahrscheinlichkeit höher das zugehört wird was die Untergebenen sagen, anstatt im Glanz der eigenen Göttlichkeit alles willkürlich auszublenden was nicht passt. Drittens die Demut steigt. Dies erscheint mir bei Menschen die ihren Finger auf dem grossen roten Knopf legen können sehr positiv.

 

Das Fehlen des Kreuzes in den Richtersälen hat dasselbe Ergebnis. Gibt es nichts höheres als die Richter, werden die Richter verrückt. Sie können machen was sie wollen, werden geleitet von Emotionen, von Vermutungen, Zu- und Abneigungen. Prestigeurteile werden gefällt, oder noch schlimmer – Ideologieurteile. Jeder Scheidungsvater kann ein trauriges Lied davon singen. Ist die Wahrheitssuche nicht mehr das oberste Gebot, ist die „fleischliche Lust“ das oberste. Dies kann eben prestige, ideologie, sadismus, mordlust und anderes sein.

Alles in Allem steigt die Verwirrung in den Gesellschaftsbereichen. Es gibt kein Oben und kein Unten mehr. Die Suche nach DEM Argument für ALLES und JEDEM macht alle verrückt. Eine Begründung für die eigene Position entfällt, es werden alle verrückt und bekämpfen sich permanent und überall. Das bezieht sich nicht nur auf die oben erwähnten Leitungspersonen – sondern auch in Schulen, Familien, Kindergärten und Arbeitsplätzen.

Wozu arbeiten, wozu ist der Mensch da oben in der Gesellschaft da oben? Ich will selber, weg mit dem der ist bestimmt Böse. Was ist das für eine Ungerechtigkeit hier, warum ist die Welt nicht perfekt.. All diese Fragen verwirren und zerstören. Dann wird halt der Atomstrom ausgeschaltet weil man sich dann besser fühlt – und besser fühlen ist ja etwas vom wichtigsten Heutzutage. Das dann potenziell kein Strom mehr da ist und sich viele nicht mehr gut fühlen – muss man den Atomstrom wieder einschalten. Bis zur nächsten Runde..

Doch das kann man ändern, all den Blödsinn unterbrechen und die Menschen auf die unendliche Ewigkeit ausrichten.

Templarii – auf den Spuren der Wahrheitssuchenden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s