Home

Hier ein Beispiel für die bösartigen Zustände im Scheidungsrecht (Mail einer Frau über die Probleme ihres Ex-Freundes):

„[…] Das Kind ist bei einem „Ausrutscher“ zustande gekommen, die Frau hat behauptet, zu verhüten.. Sie wollte ihn bloß, um schwanger zu werden. Dann kam raus, dass sie komplett unfähig ist als Mutter. Sie ist heroinsüchtig und lebt in schrecklichsten Verhältnissen in einem Bauwagendorf in der Wuhlheide. Ihr anderer Sohn ist durch das Heroin behindert (geistig, seelisch..), die Kleine hat auch Schäden, aber nicht so schlimm… Auch psychisch ist die Frau völlig neben der Spur und vernachlässigt oft ihre Aufsichtspflicht, so dass sich mein Ex sehr große Sorgen machte.
Trotz Zeugen, trotz seiner positiven Lebensumstände (Altenpfleger, festen Wohnsitz, früher Hausmann gewesen für seine ältere Tochter etc.), trotz der katastrophalen Zustände bei der Frau, trotz der bewiesenen Schäden und Entzugserscheinungen des Kindes nach der Geburt, trotz Gutachten zu seinen Gunsten und ..und..und… hat er in der Verhandlung das Kind nicht zugesprochen bekommen. D.h. er wollte ja noch nicht mal das Sorgerecht (das hatte er Gott-sei-Dank schon vorher auf ein gemeinsames festlegen können…), sondern nur das Aufenthaltsbestimmungsrecht – hat er auf allen Gebieten verloren. Das Jugendamt wirft ihm jetzt sogar vor, dass er nur um das Kind kämpft, weil der der Mutter nicht verziehen hat, dass sie ihn verlassen hat. Er wäre mit dem Verarbeiten der Trennung noch nicht fertig.. Nett, nicht?! Das Amt ist total parteiisch für die Mutter, niemand glaubt ihm, alle stellen ihn lediglich als Querulanten dar, der der armen Mutter das Leben zur Hölle machen will und das kleine Kind dafür instrumentalisiert… Es war alles so traurig – und auch ich habe so gelitten. Denn ich hatte das arme Würmchen wirklich sehr lieb gewonnen…
In diesem Land herrschen diesbezüglich wirklich unfassbare Zustände! Man kommt sich vor wie in einer Bananenrepublik! Und das aus meinem Munde… Früher war ich nämlich auch so eine kämpferische allein Erziehende, die der Meinung war, das die Kids IMMMER nur zur Mutter gehören und die Väter sollen zahlen… Durch meine traurige Geschichte mit meinem Ex sehe ich das alles anders – mittlerweile…

Es ist einfach KRANK was hier los ist! Herr bestrafe diese Wichser in den Gerichten, mögen sie ewig in der Hölle schmoren! Ich hasse es, ich hasse es, ich hasse diese verdammte Ungerechtigkeit!

quelle: http://www.wgvdl.com/forum/forum_entry.php?id=232524

Unabhängig davon, haben die Gerichte ihre Position völlig verloren, sie sind keine Gerichte mehr. Wenn Gerichte Willkürlich werden, sind sie irrelevant und haben keinerlei Bedeutung mehr. Der Deutsche Staat existiert nicht mehr.

Templarii

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die bösartigen Zustände im Scheidungsrecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s