Home

 „So etwas wie Kunst gibt es im Islam nicht. Malerei, Singen und Tanzen sind verboten. Im Staat wird es daher nichts außer islamische Kultur geben, da ich die gottlose Kultur nicht lehren darf…Wir werden zu der vernünftigen Kultur der Muslime und der muslimischen Vorväter und der islamischen Geschichte zurückkehren.“

Das Magnificant: http://de.wikipedia.org/wiki/Magnificat

 

Die Schule von Athen, Raphael, Vatikan

Die Schule von Athen (ital. La scuola di Atene) ist ein Fresko des Malers Raffael, das dieser von 1510 bis 1511 in der Stanza della Segnatura des Vatikans (ursprünglich der Saal für die Unterschriftsleistung in den Privaträumen des Papstes) für Papst Julius II. anfertigte.

Das Glasfenster von Chatres:

Rosette des nördlichen Querschiffs mit fünf darunterliegenden Spitzbogenfenstern, die um 1230 aufgrund einer Stiftung von Blanka von Kastilien entstanden sind

Ich finde, wir haben genug zu bieten.. Zeit diese Orwellsche Gehirnwäsche zu überwinden, die bei uns angewendet worden ist.

Templarii

Advertisements

2 Kommentare zu “„So etwas wie Kunst gibt es im Islam nicht“

  1. Der Mangel an Kunst wird jedem auffallen, der einmal in muselmanischen Ländern Urlaub gemacht hat…. insbesondere das Bilderverbot hat verhindert, dass es jenseits der Architektur auch nur irgendetwas gibt, was das Auge erfreuen könnte.
    Das Gleiche gilt übrigens für die Juden,- jüdische Kunst beginnt im 19. Jh. mit Gottlieb….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s