Home

„Denke dir das Schönste, das Erhabenste, das Reichste, das Beste im schönsten, erhabensten, reichsten und besten Grade – und du hast noch lange, lange das nicht, was Gott ist. Und wenn du auch dein ganzes Leben hindurhc im Stande der Gnade, unter Gebet, Seuftzen und Thränen darüber nachsinnen wolltest was Gott ist, du würdest es nicht ergründen, und wenn du auf jeden Tag, ja jede Stunde von Gott selbst eine neue Erkenntniss empfingest, so würdest du doch in alle Ewigkeit nimmer auf den Grund oder zum Ende kommen, denn Gott ist unergründlich.“

(Aus: Das grosse illustrierte Leben und Leiden unseres Erlösers Jesus Christi und der jungfräulichen Gottesmutter Maria – Ulm um ca 1859)

Templarii

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s