Home

Die Ereignisse von Oslo bestärken mich in meiner Wahrnehmung dass wir  uns ernsthaft mit unserer Religion und Kultur auseinander setzen müssen. Ich glaube dass hier ein Vakuum entstanden ist, welches so manche mit Gewalt und Tod auffüllen wollen – tragischerweise wurde das sogar schon umgesetzt.

Meiner Ansicht nach gibt es noch viel mehr solcher jungen Frauen und Männer, wir haben eine seit Jahrzehnten gut funktionierende Scheidungsindustrie die zerrissene Seelen übrig lässt. Unsere Kultur wird als Böse und Verachtungswürdig deklariert – eine Kultur die wir ablegen und zerstören müssen. Das Mann-sein wird ebenso als etwas grauenvolles, zu Mord und Vergewaltigung führendes dargestellt. Ich selber habe schon die ersten Texte von Scheidungsopfern gelesen die schrieben, dass die Gerichte und Anwälte ihnen als Kindern kein bischen geholfen haben – sondern durch eine einseitige, auf Männerhass basierende Sichtweise diese Kinder ihrer gewalttätigen Mutter ausgeliefert haben.

Unsere Kultur ist hohl, basiert auf Schein im Fernsehen – sowohl in den fiktiven Sendungen, als auch in den geschickt manipulierten „Nachrichtensendungen“. Im Grunde ist es ein „Nichts“, alles ist Hohl und immer schlechter kaschiert. Diese „Kultur“ produziert leere Menschen, Zombies.

Was können wir nun tun? Was können wir machen angesichts dieses blutigen Scherbenhaufens voller Kinderleichen? Angesichts der armen Eltern und Verwandten? Angesichts ihrer zutiefst zerrütteter Herzen – wenn man ihnen das liebste, den Nachwuchs genommen hat? Normalerweise wäre schweigsames, pietätvolles Mitleiden und Mitgefühl nötig. Tiefe Demut vor dem Schmerz der Opfer. Es gibt aber ein Problem – und zwar das die Gruppierungen, welche massiv dazu beigetragen haben das solch eine hohle „Kultur“ entstanden ist – nicht schweigen. Es ist anzumerken wie sehr diese ganze Situation ausgeschlachtet wird, ähnlich wie beim Erdbeben in Japan. Damals starben über 15.000 Menschen, es wurde dennoch für den Wahlkampf (mit Erfolg!) ausgenutzt. Das ist für mich makabre Leichen-Politik und zeigt wie schwach die Kultur in Europa geworden ist.

Ich fing schon an zu fliehen, ich floh aus dieser „Kultur“. Erst in die Kritik, dann in den Zynismus und am Ende in die Teilnahmslosigkeit. Es war „mir egal“, ich verstand meine Haltung als Widerstand – dabei habe ich den Menschen die so gerne alles zerstören, nur in die Hände gespielt.

Jetzt lerne ich erneut die Welt kennen, ich lese sogar in der Bibel, lerne zu beten und lerne die Demut welche mir besser passt als ein agressive und arrogante Haltung die ich als „ist mir egal“ tarnte.

Was tun – was nu? Wie entwickelt sich diese Art der „geistigen Reconquista“, die wiedereroberung der Kultur Europas weiter? Man merkt ja das es Vermutungen und Drohungen in Richtung „europäischer Nationalisten“ gibt – seltsamerweise sind Massenmorde seitens linker Organisationen nie ein Grund dafü das andere linke Organisationen sich Distanzieren, es verurteilen und ähnliches. Es scheint dort ein moralisches Loch zu sein, eine Art Heuchelei. Es ist gut wenn die Menschen sich für die Artikel von Fjordman interessieren, aber schrecklich das es über diesen Weg kommt, das war unnötig. Das fehlen Gottes ist die Präsenz des Teufels, habe ich gelernt. Jetzt haben wir das Böse wieder einmal in Aktion gesehen..

Die grausame Tat hat einiges verändert – der Schrecken gleicht wohl dem was die RAF verursachte, leider zu einem viel blutigeren Preis als jene damals. Zettel schrieb in seinem Beitrag über die „Propaganda der Tat“ und welche Auswirkungen das hat. Nun stehen wir da, vor einem Berg aus Blut und stammeln.

 

Mein herzliches, tiefes Beileid an alle Überlebenden, Freunde und Verwandte.

Ich bete dass ihr die Kraft habt das durchzustehen und Trost findet.

Ich glaube daran das die unschuldigen Opfer nun bei Gott sind.

 

Templarii

Advertisements

2 Kommentare zu “Was nun – was tun?

  1. „Das fehlen Gottes ist die Präsenz des Teufels, habe ich gelernt. Jetzt haben wir das Böse wieder einmal in Aktion gesehen..“

    Sie sollten sich schämen. Allein schon anzunehmen, Gott wäre nicht anwesend offenbart ein Nichterkennen der göttlichen Allmacht. Gott ist alles und alles ist Gott. Religionen sind ein Witz. Egal ob Christentum oder Islam.

    Die größte Lüge aller Kirchen besteht darin, den Menschen einzureden, sie könnten nicht direkt mit Gott sprechen. Aber alle sind ein Teil von Allem. Verstehen Sie das? Suchen Sie Gott und vergessen Sie die Bibel, das ist alles Lüge!

    • Auch Du meine Güte, was für ein Haufen Unsinn auf einmal…

      Erstens, Gott liebt uns und hat uns als freie Wesen erschaffen. Dementsprechend folgt er dem Wunsch und dem Wahrnehmen des Menschen. Wenn wir ihn nicht wollen, zieht er sich zurück. Als Geist in unserem Wesen. Das Problem ist, das es in dieser Hinsicht kein Vakuum gibt. Es kommt das „andere“ und das ist das Böse. Es verführt Dich zum Glauben das Du vollkommen Recht hast – dabei nutzt es Dich aus und geniesst die Folterorgien die Du dann anstellst. Es gibt so einige Persönlichkeiten in der Weltgeschichte die so handelten. Die Allmacht Gottes ist dadurch kein bischen in Gefahr, keine Angst Ungläubiger Tölpel. 🙂

      Es ist eine lustige Sache, das Menschen, die keine Ahnung haben der Kirche irgendwelche Lügen unterstellen die sie gar nicht von sich heraus vertritt. Das gibt den Menschen das Gefühl das sie „recht haben“. Die Kirche sagt nicht das der Mensch nicht zu Gott direkt sprechen kann. Natürlich kann das der Mensch. Daraum heisst es ja man soll B E T E N. Das IST das direkte Sprechen zu Gott. Die Kirche sagt aber das die Menschen zu dumm und zu blöd sind um sich dauerhaft und nachhaltig auf Gott auszurichten, zu sehr sind die Titten der süssen Weiber geil, zu sehr spricht Hass und Wut in uns, zu sehr sind wir unter der Kontrolle des Fleisches. Wenn man seinen Geist vergisst – und die hohen Werte des Lebens, dann ist man nun mal ein Sünder. Vor lauter geilheit auf Macht andere Menschen killen ist eine Sünde. Und Menschen neigen dazu.

      Die Bibel muss ich nicht vergessen, weil genau dasselbe was Sie im letzten Satz schrieben, steht drinnen. Alle sind ein Teil von allem, sorgt und kümmert euch um alles. Zerstört nicht unschuldige, zerstört nicht alles zerstört nicht euch selbst. Das steht in der Bibel. Sie wiederholen die Aussagen der Bibel während die Lügner ihnen eingeredet hat das dass, was Sie im Herzen tragen NICHT in der Bibel steht. Aber das tut es. Dementsprechend haben sie von Natur aus das in ihrem Herzen was auch in der Bibel steht, die Bibel ist 2000 Jahre älter als Sie – sie ist von Gott, denn sie umfasst das was Sie als gut, wahr, richtig und wahrhaftig verstehen und wofür Sie kämpfen.

      Ich empfehle Ihnen Demut. Lesen Sie, hören Sie zu, lernen Sie. Das wird ihnen gut tun und den Hass wegnehmen. Und wissen Sie was? Ich musste es auf die genau gleiche Art lernen. 😛

      Templarii

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s