Home

Jeder Mensch braucht einen Glauben um sich als Persönlichkeit drum herum zu strukturieren. In den letzten Tagen haben wir gesehen wie stark der Glauben an die Kernkraft-Apokalypse in Deutschland ist. Die Sekte der Umweltschützer, eine Splittergruppe der Marxisten Sekte, propagierte den Untergang der Welt.

Gebetskreise wurden aufgebaut, von Kernkraftwerk zum Kernkraftwerk. Tausende Menschen taten öffendlich Buße. Den Geißlern gleich wurde in Scham und Demut gebadet. Die Sektenvorsteher hielten Predigten welche gebannt von den Gläubigen gelauscht worden sind.

Um sich gegen die Strafe Gottes der Natur zu schützen, wurden Geigerzähler gekauft, ein Geldopfer – und die rituelle Handlung des „Kernkraftwerk-abschalten“ durchgeführt.

Die Gläubigen skandierten ihre Glaubenssätze, unhinterfragt, voller Überzegung. Die Menschen mit einem anderen Glauben wurden über den Mund gefahren, gedroht und sie wurden angegriffen.

Alles in allem zeigte sich wie gläubig die Deutschen sind, als wie sündig sie sich empfinden, wie sie bereit sind Buße zu tun. Es wird langsam Zeit das die Deutschen ihren irrationalen Aberglauben ablegen und sich ernsthaft philosophischen und theologischen Wahrheiten zuwenden die ihre angeborene Gottgläubigkeit richtig kanalisiert.

Die peinlichen Ersatzhandlungen sind einfach lächerlich.

Die Kernkraftwerke in Japan

Wie man sehen kann, hat Japan einige Kernkraftwerke mehr als nur Fukushima. Onagawa (im Nordosten von Fukushima) ist gleich neben dem Epizentrum gewesen.

Es gab von Onagawa aber wenig zu hören wie ist der Status dort? Das Kernkraftwerk von Fukushima ist das älteste von Japan: http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Fukushima-Daiichi

Hier einige Seiten die nicht so hysterisch sind:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/ideologie-und-realitaet/

http://www.jaif.or.jp/english/index.php

http://morgsatlarge.wordpress.com/2011/03/13/why-i-am-not-worried-about-japans-nuclear-reactors/

Ich bin froh das es im Moment nichts schlimmeres geschehen. Es ist aber absurd wie sich jetzt die Leute aufregen – und verlogen wie Politiker und „Menschenschützer“ agieren. Sie haben nicht die Wahrheit, Gerechtigkeit und Liebe im Sinn – sondern sind rechthaberisch, bösartig und machtgierig.

Templarii

30 Kommentare zu “Die Umweltschutz-Sekte

  1. Jeder Mensch braucht einen Glauben um sich als Persönlichkeit drum herum zu strukturieren.

    Och.
    Je nachdem, was du darunter verstehst, komme ich ganz gut ohne aus.

      • Es gibt keinen Menschen ohne Glauben

        Und das scheint deiner zu sein.
        Im Ernst: Kannst du diese Behauptung belegen?
        Was verstehst du in diesem Zusammenhang unter „Glauben“?
        Vielleicht bin ich ja sogar deiner Meinung und weiß es nur noch nicht.

    • Dieser Beitrag , zu dem kommentiert wird, ist ein Beispiel dafür was ich (unter anderem) als Glauben verstehe.

      Man braucht einen Glauben um seine Psyche zu ordnen. Was ist einem wichtig, was ist für eine Person falsch und was ist richtig.

      Einfaches Beispiel:
      „Ehrlich sein“: Glaube daran das Ehrlichkeit richtig ist.

      Templarii

      • Wenn ich den Beitrag lese, stehen da so Begriffe wie „rituelle Handlungen“, „unhinterfragt“ und „sündig“.
        Habe ich zum Beispiel nichts mit zu tun, genau wie viele Leute, die ich kenne.
        Wenn du andererseits jede Meinung und jede Überzeugung als „Glauben“ verstehst, dann muss ich dir sicher zustimmen, dass jeder sowas hat. Dann aber nicht nur einen, sondern ganz viele.

      • Das abschalten der Deutschen Atomkraftwerke ist eine „rituelle Handlung“ um die Gemüter der Untergangsgläubigen zu beruhigen. Mit Vernunft hat es nichts zu tun. In Deutschland gibt es keine Tsunamis und Deutschland ist kein Erdbebengebiet. Das einzige was passiert ist, das die Stromkosten noch höher werden. Damit verschwindet dann die Grossindustrie aus Deutschland und wandert ab in Länder wo es keine Umweltschutzauflagen gibt. Die „Umweltschützer“ vernichten somit ihr eigenes Ziel, anstatt das die Industrien in Deutschland bleiben und sich an Umweltschutzauflagen halten, sind sie dann in China und können machen was sie wollen – mehr Umwelt wird zerstört.

        Daran erkennt man das es ein irrationaler Glaube ist.

        Wenn jemand glaubt das „Wahrheit sagen“ das richtige ist – glaubt er das „Lügen“ eine Sünde ist. Etwas schlechtes, böses, das einem selbst kaputt macht.

      • Ich habe deine Beispiele schon verstanden, aber sie treffen auf mich nicht zu. Ich wüsste deshalb gerne, wie du sicher sein kannst, dass jeder Mensch das braucht, was du „Glaube“ nennst.
        Anscheinend unterscheidest du ja auch zwischen rationalem und irrationalem Glauben.
        Welche Kriterien benutzt du dafür?

      • Ein Glauben ist die zentrale Idee im Geist des Menschen um welche sich seine Gedanken und Handlungen gruppieren und nach welchen sie sich ausrichten.

      • Ahja. Danke schon mal. Nach der Definition könnte man dann aber immer nur einen einzigen Glauben haben, oder?
        Ich hatte ja auch nachgefragt, wie du zwischen rationalem und irrationalem Glauben unterscheidest. Kannst du das erklären?

      • Die Idee um die sich der Geist des Meschen formiert kann aus vielen Ideen oder aus einer Idee bestehen. Irrational oder Rational. Je nachdem wie man will, wie man geprägt ist, was man lernt und so weiter. Der Unterschied zwischen rationalem und irrationalem Glauben ist das die Idee an welche geglaubt wird rational oder irrational ist.

        Ich zum Beispiel glaube an Gott nach der christlich-katholischen Tradition. Andere glauben daran das die Atomkraftwerke böse sind. Oder der Mensch. Oder eine andere Kultur und so weiter.

        Templarii

      • Ich merke, wir kommen hier irgendwie zu keiner rechten Verständigung. Ich bedanke mich aber trotzdem und wünsche noch viel Spaß bei der Reconquista.
        Horrido!

      • Was soll ich darauf antworten? Lies doch bitte die Beiträge in diesem Blog, dazu ist er da.
        Hier äussere ich was Glauben ist, es geht im gesamten Blog darum das nachzuvollziehen, zu klären und neue Perspektiven zu zeigen.

        Zum Beispiel ist die Kategoriewolke ein gutes Mittel. „Glaube“ sollte ich wohl als Kategorie hinzufügen.

        https://recognoscere.wordpress.com/category/gott/

        Ehrlichgesagt verstehe ich Ihre Frage nicht. Das ist so als würden Sie einen Physiker Fragen was Physik ist. Die Antwort wäre ein Buch.

        Templarii

  2. Zu dem Artikel fällt mir das hier ein:

    „Wenn der Mensch sich nicht von den Göttern in Zucht nehmen lässt, nehmen ihn die Dämonen in Zucht.“
    Nicolás Gómez Dávila

  3. Muriel,
    Du stellst schon richtig deine Fragen, doch deine Kritiker wissen NIcHT,
    Dass der wahre GLAUBE,eine Gabe Gottes ist an den Christen und Kind Gottes, der Gottes Gerechtigkeit erfüllt hat bei Buße und Bekerung.

    Wir Mensschen und Sünder, müssen mit unserem „natürlichen Glauben“
    der durch Sünde und Gottes Gesetzverletzung verunreinigt ist,
    Gott beweisen, dass wir alle Gerechtigkeit Gottes erfüllt aben, geich der Jünger am Jordan. Matthäus 3,

    Dann erst erfahren wir das herannahende >HimmelreichWohnungFrüchte des GEISTES<!
    (Der Wiedergeburtschrist Gottes und der Aufklärung!)

      • Muriel,
        als Christus seine Jünger berufen hat, da wussten sie wem sie nachfolgen sollten;
        als Christus seine Jünger zubereitet hat in der Lehre und Theologie des lebendigen Gottes, die mit IHM und mit dem Heiligen Geist aus dem Schoss des Vaters auf die Erde und zu allen Menschen kam, da
        empfanden sie es als eine „harte Rede“ wie es geschrieben steht;

        Als sie aber drei Jahre später die Geistestaufe empfingen, kam ihnen alles wieder ins Bewusstsein,was sie gelehrt bekommen haben,
        DARUM:
        Mit dem Heiligen Geist in seinem Innern, ist ein jeder Mensch ein wahrer Christ,
        OHNE dem Heiligen Geist,dem Geist Christi und seiner gesinnung und Charakter, ist KEIN Mensch ein Christ steht geschrieben,Römerbrief 8,
        Halte dich an den Geist Gottes, der dich lebendig macht für Gott und seinem Reich und dir alles >WISSEN< gibt von Anfang der Welt und Menschheit.

      • So richtig beantwortet hast du meine rage jetzt aber nicht. Woher weiß ich denn nun? Der Geist Gottes ist für mich leider nicht erreichbar, wie es scheint. Jedenfalls gibt er mir kein Wissen. Nicht mal ein bisschen, geschweige denn alles.

      • @Muriel
        Doch der Geist Gottes ist erreichbar. Für jeden wer es will. Die Schwierigkeit besteht darin wegzuwerfen was man sich alles falsches unter dem „Geist Gottes“ vorstellt.

        Heilig ist Heilig. Das was man als Heilig versteht. Auch Sie sehen etwas als Heilig an. Irgendwas – und wenn es die pure selbstlose Liebe ist. Der Heilige Geist ist die pure selbstlose Liebe in der höchste Stufe die es gibt. Die können wir uns nicht vorstellen aber zumindest danach ausrichten.

        Ich werd versuchen es in einem Beitrag zu beschreiben, das mit dem Glauben. Ist schwer.

        Templarii

      • Doch der Geist Gottes ist erreichbar. Für jeden wer es will

        Ich will. Wo isser?

        Auch Sie sehen etwas als Heilig an.

        Tja, was soll ich sagen… Nein. Ist ja schon irgendwie skurril, dass Sie mir fortwährend sagen, was ich glaube und denke. Vielleicht besteht auch für Sie die Schwierigkeit darin, wegzuwerfen, was Sie sich anscheinend alles Falsches unter dem „Geist Muriels“ vorstellen.

      • Hier: https://recognoscere.wordpress.com/2011/03/18/wo-ist-gott-wo…-heilige-geist/

        Und zur Aussage wegen dem Heiligen. Sind Sie sicher das Ihnen NICHTS heilig ist? Nicht mal ihr Leben? Ihre körperliche Unversehrtheit? Die Unversehrtheit unschuldiger kleiner Kinder? Das glaube ich Ihnen nicht. Womöglich geht es Ihnen nur zu gut und Sie hasben noch nicht gefühlt was Ihnen wirklich wichtig ist. Sonst sind Sie von der Vernunft her gesehen Tot. Ein Zombie.

        Templarii

      • Die sind mir nicht heilig, nein. Die sind mir angemessen wichtig. Aber auch hier natürlich wieder: Was verstehen Sie unter „heilig“? Für mich ist das etwas, was man nicht infrage stellt, was über jeden Zweifel erhaben ist und unter allem Umständen unantastbar. Oder so.

      • Einerseits ist das mit den Ausrufezeichen störend und andererseits empfinde ich solche Kommentare auf diesem Blog irgendwie als störend (wobei mir schon bewusst ist, dass meine Empfindungen hier natürlich keinerlei Relevanz haben).
        Diese völlige Sicherheit im Glauben, die mit missionarischem Eifer und ebendieser Wortwahl verkündet wird, ist mir persönlich unheimlich und ich empfinde sie als widersprüchlich zu dem Glaubensverständnis, das hier auf dem Blog sonst offenbart wird und das geprägt ist von einem tieferen und breiteren Verständnis des katholischen Glaubens. Soll heissen: Ich mag dieses runterbrechen auf Kommunionsunterricht für Zehnjährige nicht und schätze eher Glaubensannäherungen, die auf Theologiestudiumstufe stattfinden.

        Was den obigen Blogartikel anbelangt, kann ich nur zustimmen: Die Atomkraftgegner bedienen sich meistens ritueller Handlungen und magischen Denkens. Man kann ja durchaus der Ansicht sein, dass Atomkraft ein riskantes Geschäft ist und die Menschheit vor einige Probleme stellt, aber dass man darob in blinden Aktionismus verfällt, der keinerlei rationalen Motivationen mehr gehorcht, zeichnet das Ganze eben als Ersatzglauben für Desorientierte aus.

      • Ich glaube das viele Menschen einfach sehr überzeugt sind – und es in sich spüren. Dabei aber nicht merken das es anderen völlig fehlt. Sie verstehen nicht was die anderen nicht verstehen. Kenn ich von mir auch. 😀

        Templarii

      • templarii,
        den wahrhaftigen Schöpfer- Gott und Schöpfer- Geist,
        kann man nicht genug loben und ehren, gleich wie man es macht.
        Hier bezweifle ich be Ihnen,
        das Sie jemals den Heiligen Geist mit dem Wort Gottes, in Ihrem Innern >wohnend< haben. Joh. 5,38

  4. Eine völlig richtige Erkenntnis. Nur wird man all diesen Umweltgläubigen nur äußerst schwer vermitteln können, daß das, was sie da treiben, ein religiöses Wahngelbilde ist, daß sie einfach nur einen falschen Gott anbeten.

    Wer den richtigen und wahren Gott „entsorgt“ und verleugnet, der ist eben regelrecht dazu verdammt, sich dem Aberglauben zu öffnen. Und das tun die Menschen dann auch.

  5. Nur wird man all diesen Umweltgläubigen nur äußerst schwer vermitteln können, daß das, was sie da treiben, ein religiöses Wahngelbilde ist, daß sie einfach nur einen falschen Gott anbeten.

    Das kannst du laut sagen. Das Problem kenne ich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s