Home

Europa ist überreif. Die Bevölkerung ist unzufrieden, die Medien lügen wie gedruckt, die Kommentarspalten im Internet werden gelöscht, zensiert, manipuliert oder ganz gesperrt. Der Inhalt wird ignoriert. Die Menschen haben keine Möglichkeit sich zu äussern und etwas zu verhindern was ihnen nicht passt. Wir haben die Aufgabe die Situation zu ändern. Der Marxismus hat schon lange seine Legitimität  verloren, die Genedertanten verstecken sich hinter seltsamen Worten und tarnen ihre Unwissenschaftlichkeit.

Es gibt drei zentrale Punkte die in Europa geändert werden müssen:

1. Kulturelle Reconquista

Menschen, denen Moral und Ehre völlig egal ist, nutzen die Vergangenheit unseres Kontinents um bezugnehmend auf Moral und Ehre den Rest der Gesellschaft zu unterdrücken. Die Kritikfähigkeit Europas wird gegen Europa angewendet. Dieselben Menschen die allen vorwerfen dass sie Nazis waeren, dieses Phänomen tritt nicht nur in Deutschland auf, haben nicht die geringsten Probleme mit anderen Diktaturen. Es wird genommen was funktioniert. Um Anstand, Moral und Gerechtigkeit geht es nicht. Dies muss erkannt und verhindert werden. Europa muss seinen Selbsthass überwinden und sich wieder lieben lernen. Dies kann nur in jedem Menschen einzelnd geschehen, nur wenn jeder „sich selbst“ überzeugen kann, und zwar auf der Basis der Vernunft und Güte gegenüber all den Menschen die vor uns hier gelebt haben. Eine geistige Reconquista ist notwendig, das Zepter des Geistes muss in Europa wieder von denen erobert werden, die den Geist der Weisheit, Gerechtigkeit und Liebe wollen. Jedes Volk soll von sich sagen können, das es sich respektiert, es sich liebt, es gerne auf der Welt ist.

Wir sind Europa, niemand anderes. Niemand hat das Recht uns alles zu nehmen. Niemand hat das Recht die Geschichte umzuschreiben, niemand hat das Recht den Völkern die Vergangenheit zu stehlen, ihre Kultur zu entfernen, sie zum Hassobjekt der Weltgeschichte zu machen und ihnen das Existenzrecht zu verweigern. Wir duerfen unsere Kultur haben, wir duerfen auch Christen sein wenn wir wollen. Wir sind Europa, hier können wir Sein, hier leben und sterben wir!

2. Antifeminismus

Der Feminismus ist das Erbe einer Ideologie die im letzten Jahrhundert knapp 100 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Der Versuch einen „Neuen Menschen“ zu schaffen, führte immer zu einer Art Endlösung. Der Feminismus versucht die Geschlechtlichkeit der Menschen zu zerstören. Mann darf nicht mehr Mann sein, Frau darf nicht mehr Frau sein. Den Frauen wird erzählt das Kinder bekommen etwas schlechtes, bösartiges ist. Den Männern wird erzählt das sie böse und hassenswerte Wesen sind. Die Kinder werden mit diesem Denken schon im Kindergarten konfrontiert. Das Ergebnis ist das fehlen jeglicher Familie. Scheidungen werden zum Volkssport, gleich nach Abtreibungen und Vergewaltigungsanzeigen. Eine Familie findet nicht mehr statt. Es gibt kein Zuhause mehr für Mann, Frau und den Kindern. Aber ohne ein Heim, gibt es keine Heimat.

3. Staatsreduktion

Der Staat erstickt uns. Gesetze, Behörden, Steuern und Vorschriften lähmen den Kontinent, lähmen alle Menschen. Langweilige Menschen ohne Mut und Freude am Leben regieren über alle anderen. Sie projiezieren ihre Lebensangst welche sie zu diesen Berufen gedrängt hat, auf alle anderen Menschen. Es stellt sich die Frage ob wir überhaupt so viel freier sind, wie man sagt. Wer den Grossteil seines erworbenen Geldes fuer Steuern und Abgaben verliert, darüber nicht verfügen kann, ist ein Sklave. Der Staat soll ein Diener des Volkes sein. Die Behoerden sollen die Bürger respektvoll und hilfsbereit behandeln. Die Bürger sollen keine Angst vor dem Staat haben, sondern gelassen mit ihm interagieren können. Es fehlt eine grundsätzliche Moral beim Umgang mit den Bürgern. Peinliches und kleingeistiges Gezänke regiert dort. Der Staat hat zu viele Aufgaben, er ist zum „Kindermädchenstaat“ geworden. Er gehört beschnitten, verkleinert, reduziert. Das Private ist privat und nicht politisch. Die Gesundheitsvorsorge ist eine Privatangelegenheit. Die Kindererziehung ist eine Privatangelegenheit. Die Ernährung und das Konsumverhalten ist eine Privatangelegenheit. Soziale Unterstuetzung fur Notleidende ist Privatsache der Bewohner der jeweiligen Laender. Privatinitative von überzeugen Menschen ist zu fördern, nicht das bezahlen von unmotivierten Angestellten des Staates. Die bewaffnung des Volkes ist Privatangelegenheit, Kriminelle bewaffnen sich sowieso. Die Steuern werden nicht direkt vom Lohn abgezogen werden wie in einem Obrigkeitsstaat, sondern im Nachhinein von den Bürgern eingezahlt. Somit wird der Staat in die Situation gezwungen die Steuergesetzgebung im eigenen Interesse zu vereinfachen. Das Ziel ist, das der Staat mit nur 10% Steuern auskommt.

Der Staat hat drei Aufgeben:

  • Schutz der staatlichen Souveraenitaet,
  • Rechtsicherheit

und etwas neues

  • Kultursicherheit (Schutz der Kultur und Mentalität des Landes)

Diese drei Punkte sind die Aufgaben für die naechsten 10 Jahre. Europa hat sich zu verändern, Europa entwickelt sich weiter, Europa zieht lehren aus der Geschichte, Europa zeigt der Welt was Frieden, Wohlstand, Sicherheit und Zukunft ist. Und vor allem wird Europa eine Heimat für die Ureinwohner Europas sein, am besten fuer immer und ewig.

Gruss,

Templarii

Advertisements

17 Kommentare zu “Was in Europa geändert werden muss

  1. „Das Ergebnis ist das fehlen jeglicher Familie. “

    Es ist die Frage, ob man das noch einmal zurückdrehen kann. Ich denke, dass es nicht wirklich geht. Die strengen Regeln, die früher galten, wird man heute nicht mehr aufrechterhalten können.
    Vermutlich kann man nur noch die Trennungsregeln so gerecht wie möglich machen.

  2. Christian ich glaube, du verstehst das, wie auch viele Feministinnen, falsch. Es geht nicht darum irgendetwas zurückzudrehen. Es geht ganz einfach darum, dass der Urkern der Familie nunmal Mutter-Vater-Kind und nicht Mutter-Mutter-Kind oder Elter1,2,3-Kind ist.

  3. „Aber ohne ein Heim, gibt es keine Heimat.“

    Habe ich parallel fast wörtlich genauso geschrieben:

    http://kairostheos.blogspot.com/2010/11/das-allerletzte-wort-zum-feminismus.html

    Ein sehr guter Artikel, der knapp die wichtigsten Punkte zusammenfasst. Ich möchte ergänzen, dass „Schutz der Souveränität“ für uns derzeit vor allem eines bedeutet:

    Stopp der Massenimmigration, Sicherung der Grenzen, Abschiebung eines jeden Immigranten, der kriminell wird oder das Sozialsystem belastet.

    Ansonsten werden wir demographisch erdrückt, egal was wir sonst tun.

    Und ich glaube die kulturelle Reconquista muss eine spirituelle Erneuerung beinhalten, eine renovatio christiana.

  4. Ist ein Staat mit 10% Steuern lebensfähig. Ich finde etwas unter der Hälfte ist OK. Man Meckert ja auch nicht wenn man teilt. Die Menschen werden nicht anders werden oder waren sie anders als der Schwachsinn began. Es war den Meisten egal ob Männchen oder Weibchen damit began doch alles… Was ist unsere Kultur…und wie schütz man unsere Kultur. Der Mensch will nicht unterdrückt werden und genau daraus wird sich alles entwickeln. Die eigebaute Firewall. Wir können nur unseren Teil beitragen, was leider sehr ermüdent ist jeden Tag aufs neue. Ohne Immegration, ohne Überfremdung und ohne Steuern hätten wir dieses Geheuchel wirklich noch hundert Jahre. Ich begrüße nicht das es uns trifft(nachdem es lange genug andere gtroffen hat). Aber leider wird dieser Kelch nicht an uns vorbei gehen. Lange Rede kurzer Sinn, macht es wirklich Sinn Pläne einer Zeit zu entwerfen die erst die Werte bringen wird. Erst im Konflikt wird entschieden was danach kommt. So war es in allen Befreiungskriegen oder Revolutionen.

    • So ein Blödsinn! Natürlich sind die Abgaben zu hoch. Was wird damit bezahlt? Das Pack, das nicht arbeiten will oder HartzIV als Dhimmisteuer ansieht. Wenn ich am Ende des Monats den Gehaltsscheck kriege und sehe, was da für RV, ALV und so weiter draufgeht, dann hab ich keine Lust zu teilen. Wie Templer hat Sloterdijk vorgeschlagen, der Staat solle doch bitte keine Zwangssteuer mehr erheben, stattdessen sollten die Leute freiwillig abgeben. Da guckt ihr doof!

      Unsere „eingebaute Firewall“ wird uns spätestens seit 45 unterlaufen, wir werden zu Schafen umerzogen.

      Und von welchem Geheuchel ist die Rede? Ich bitte um Klarstellung!

      Und es hat nicht lange genug andere getroffen und jetzt sind wir dran! Das sind die Lügen der Marxisten. Das europäische Volk war nie so sündhaft wie das heute dargestellt wird. Und selbst wenn wäre es nicht rechtens uns dafür bluten zu lassen.

      • Manche Dinge müssen bezahlt werden. Und mit teilen meine ich nicht das Abpressen. Man zahlt RV also sollte man auch Rente bekommen.Und auch die KFZ-Steuer würde reichen um die Straßen 3mal zu sanieren.Keine Zwangssteuern eintreiben.? Alles ist Zwang was ich nicht selber bestimme. Und wenn jeder selber bestimmt ist das Anarchie oder nicht..? Die Steuern sollen dazu benutz werden für was sie eingetrieben werden. Und das mit der Umerziehung seit 45. Vorher wurde auch schon Umerzogen, früher war es Erziehung. Schafe sind alle schon immer gewesen. Im Kaisserreich, beim Führer unter Fritz,DDR,BRD. Immer gab es eine meinung an die sich die meisten anpassten. Und der Rest wurde dazu Gezwungen. Die Heuchelei in der heutigen Zeit ist das man sich über die Natur hinwegsetzt. Ein Land voller Pärchen gleichen Geschlechts oder Menschen die nicht Säen und trotdem Ernte gibts nicht lange.Auch wen anderes behauptet wird.Irgendjemand muss es sein den es trifft. Ob Sündhaft oder nicht ist doch egal…es wurden Fehler gemacht und das Rächt sich.Und ganz ehrlich es hat selten die getroffen die Verantwortlich waren. Ob Europa sündig ist oder nicht kan ich nicht sagen….ehrlich gesagt ist es mir gleich. Es muß aber schlimmer werden bevor es besser wird. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch ich möchte nicht das wir bluten genau wie ich auch nicht möchte das andere bluten. Aber es wird nicht funktionieren. Ich wollte doch nur Wissen ob es Sinn macht zu Planen ,für Zeiten die wir nicht kennen. Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt.

  5. Wenn du templariis Haltung nicht aushältst, Interplanetarer, dann geh auf ’nen anderen Blog, aber hier indirekt „Gesetzesverstoß“ oder Aufruf dazu zu insinuieren ist kontraproduktiv und lächerlich.

    Im Übrigen scheinst du nicht ganz zu verstehen, wie Verfassungsgesetze zustande kommen – schätze mal du kommst aus Österreich. Mit 2/3 Mehrheit, bei zumindest 50% Anwesenheit der Abgeordneten indirekt über das Parlament. In Österreich müssen folglich 62 Abgeordnete für ein Gesetz in Verfassungsrang stimmen. Auf Bundespräsident usw. geh ich nicht ein. Somit bestimmt in Österreich weniger als 1 Person von 100.000 Personen mit, was ein Gesetz in Verfassungsrang ist und was nicht.

    Das heißt, in deiner „Demokratie“ kann niemals ein Bürger selber über seine Verfassung mitentscheiden. Auch wenn 99% der italienischen Bürger der Meinung sind, dass es in Ordnung ist, Kreuze in ihren Schulen aufzuhängen, kann dies durch EU-Gesetze „overruled“ werden. Soviel zu Verfassungsgesetzen. Wir leben schon lange in Postdemokratien, wo NGO’s mit- darüber entscheiden, was für den einzelnen Bürger gilt oder nicht. Dass rein verfassungsrechtlich kein souveräner Staat, verfassungsrechtliche Obliegenheiten an eine Institution wie Brüssel auslagern kann, scheint nicht ins Gewicht zu fallen. Da sind dann die Bürger, die auf die Souveränität des Staates pochen, binnen weniger Jahre „Nationalisten“ und ein neuer Tatbestand wird eingeführt um diese Widersprüche gesetzlich aus der Welt zu schaffen.

    Wenn du dich dagegen wehrst, kannst du zwar Recht haben aber nicht im Recht sein. Also erzähl mir hier nichts über Rechtsstaatlichkeit und Gesetze.

    Ps. In Deutschland gilt z.B. volkstümliche Musik als jugendgefährdend, neben Bushido et al. – das sagt doch alles.

  6. Nötigung, Erpressung, Nachstellung und Zensur. Lauter Sachen die ich hier noch nicht gefunden habe. Ich habe immer noch nicht verstanden worauf Interplanetar eigentlich hinaus willl. Einmal sagt er das nur Hirn und Wissenschaft die einzige Rettung ist. Andererseits will er zurück zur Natur und feiert die Intuition. Ich errinnere nur an die Geschichte mit Samen im Kot zu pflanzen.
    Und nun falsche Errinnerungen aufgrund von Wunschdenken. Also wenn man alles beherzigt was der gute Mensch schreibt: Darf ich mir nicht trauen weil ich ja nur Subjektive erfahrungen mache.Moral wird durch Trieb ersetzt und Glauben darf ich nur der Wissenschaft obwohl die mir alles Erzählen könnten. Und wenn man etwas in frage stellt kriegt man das BGB um die Ohren gehauen. Also alles so wie heute. Vielleicht sollte ere mal raus gehen Freunde treffen, Sport treiben. Vergiss mal deine momentan gerechtfertigten Wahrheiten. Es gibt auch den Segen nicht nur den Nutzen.

  7. So wie Sie dass schreiben, sind sie auch. Herzlos weil das nur eine Pumpe ist.

    Wissen Sie, sie müssen noch viel Güte lernen, Demut wäre der richtige Weg für sie.

    In übrigen stellt sich die Frage mit welcher Begründung sie meinen dass Menschenrechte notwendig sind. Sind ja nur Pumpen..

    Templarii

  8. Aber im Grunde ist es traurig das man „Schutz der Kultur“ reinschreiben muss.. Ist doch eigentlich selbstverständlich das man seine eigene Kultur liebt und schätzt.

    Templarii

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s