Home

Wir sind ein Kontinent der Leisetreter geworden, obwohl in den Träumen viele Menschen ganz anders sind und sein wollen. Wenn man sich Film- und Fernsehen ansieht, wenn man sieht welche Bücher sich verkaufen oder welche Computerspiele gespielt werden, merkt man das unsere Weltsicht im inneren anders ist als wir es nach aussen zeigen.

Dies muss sich ändern. Es wird Zeit das all die ehrenhaften PC-Krieger, Zauberer, Heiler, Kämpfer, Paladine, Herzöge, Edelmänner, Spartaner & Spartans (das ist ein Unterschied… ), Lebensretter, Kämpfer für das Gute, Kämpfer für das Recht, Krieger des Lichts, einsame Rächer, Agenten der Gerechtigkeit und viele viele andere endlich, endlich endgültig in die Wirklichkeit treten.

Es kann nicht sein das sich alle verstecken, ihre Ideale weder zeigen noch leben, es kann nicht sein das wir nur passiv konsumieren und wünschen endlich mal das auszutragen was wir als wirklich wichtig ansehen.

Wir brauchen viele, viele, viele Menschen die sich zeigen und äussern. Wir brauchen Menschen mit vollen Herzen die für ihren Glauben, die Ideale und den Lebensstil eintreten. Wir brauchen Exzentriker die ihre Wurzeln lieben und schätzen. Wir brauchen Männer die ihre Kraft aufbauen und sie im Leben einsetzen um das Richtige zu tun. Wir brauchen Männer und Frauen die Familien gründen wollen, die viele Kinder bekommen und dies als Ehre und schwere aber erstrebenswerte Aufgabe sehen. Wir brauchen eine Gesellschaft in denen Familien, damit also Väter und Mütter, respektiert und geachtet werden. Ein Vater ist höherrangig als ein freiwillig Kinderloser. Eine Mutter ist höherrangig als eine freiwillig Kinderlose. Ich will das Kinder bekommen eine sanfte, zarte, aber starke Mode wird.

Wir brauchen den Zustand das in Europa eine bewusste Kultur existiert. Ich möchte Menschen sehen die auf der Strasse über Platon diskutieren, über Augustinus, über Bernhard von Clairvaux und ihre Thesen. Darüber ob Luther Recht hatte oder nicht, über den Investiturstreit und seine Bedeutung für uns, darüber wie die Weltsicht der Franzosen um 1800 war, oder die Entwicklung der Musik in Europa. Wir sollten wissen das unsere Mathematik hochentwickelt war und ist. Wir sollten wissen welche Freiheitskämpfer sich verrannten und welche nicht. Das ganze „obskure“ Wissen über ganz spezielle Wissensgebiete soll bekannt werden. So wie die Wahrheit über die Hexenverbrennung, der Inhalt des Aufrufes von Papst Urban zum ersten Kreuzzug, die Antworten der Heerführer auf diesen Aufruf, die Diskussion darüber, die Handlungen von Papst Pius zu Zeiten Hitlers, die Verfolgung von Katholiken im Deutschen Kaisserreich, die Verfolgung von Katholiken zu Zeiten der französischen Revolution, der Inhalt des Disputes von Königen und Kaisern, von Kanzlern und Philosophen, von Handwerkern und Priestern. Wir haben so viel, wir können mit vollen Händen daraus schöpfen..

Ich will Menschen sehen die nicht überall auf der Welt nach etwas „wahrem“ und „alten“ suchen, aber selber nicht mal wissen das die Gebäude in ihrer Heimatstadt über 800 Jahre alt sind. Es wäre toll wenn wieder aktive Laienorganisationen auf Gottessuche gehen, in Kontemplation und dem Dienst am Nächsten. Wenn es wieder Religiöse motivierte Forscher gibt, die sich ausschliesslich auf die Erforschung der Geheimnisse Gottes konzentrieren. Eine lebendige, aktive, herzliche, direkte und klare Kultur der Wissenschaft, Mathematik, Mechanik, Philosophie und vielen vielen anderen.

Im Grunde vermisse ich Menschen die ihr Land und ihre Kultur in Europa herzlich und leidenschaftlich lieben! Als katholischer Christ weiss und fühle ich, das die Liebe immer der Ausweg ist.

Es sollte uns bewusst sein, das wir in Westen eine andere Entwicklungsstufe haben, als zum Beispiel die Menschen in Afrika oder Arabien. Dies beruht auf der Leistung unserer Vorväter. Die geistigen und spirituellen Leistungen bewirkten in Jahrhunderten eine Veränderung unserer Art wahrzunehmen.

Wir kämpfen nicht mehr auf der materiellen Ebene um das Überleben wie in Afrika, Zentralasien oder Arabien. Wir kämpfen auf der geistigen, kulturellen Ebene. Dieser Kampf basiert auf der Erkenntis das unsere Kultur die Freiheit von vielen materiellen Begrenzungen gebracht hat, das diese unsere Kultur das Leben und die Freude liebt und das diese Kultur Bücher, Filme, Computerspiele und das Internet hervorgebracht hat. Sie ist wertvoll, sie ist notwendig, sie ist erhaltenswert!

Wir brauchen keine Burgen mehr um uns vor herannahenden Räuberbanden zu schützen, wir brauchen Burgen um unsere Kultur zu leben. Trutzburgen des Glaubens, des Forschens, des kultivierens. Wir dürfen nicht zulassen das uns der Platz zum Leben genommen wird, das wir nicht so sein dürfen wie wir wollen, das wir nicht mehr Ritter, Barden, Krieger, Heiler, Philosophen, Schreiberlinge, Nerds, Forscher, Raumfahrer, Trekkies, Schuhplattler, Elfen und Christen sein dürfen.

Darum mein Rat und meine Bitte; Liest die Bücher über die Kreuzzüge, über Kreuzritter, über das Mittelalter, über das Altertum, über die Kirchenväter, über den Vatikan, über Pius im zweiten Weltkrieg, über Nonnen und Mönche, über Recht und Unrecht in den letzten Jahrhunderten. Lernt die eigene Kultur kennen, fangt an sie zu respektieren und wenn möglich auch zu lieben. Nimmt Elemente dieser alten Zeiten und lasst diese erneut aufleben, lernt Latein, Altgriechisch, Aramäisch, Niederdeutsch, Althochdeutsch und und und. Wir sind eine alte High-Tech Kultur, wir sind eine Kultur welche Wahrheit und Gerechtigkeit liebt, dies sollte uns bewusst sein, dies sollte unser Leitbild sein und jeder sollte wissen das der andere das auch tut.

Ich habe damit angefangen.

Und jeder sollte wissen woher diese Liebe zur Wahrheit und Gerechtigkeit in Europa kommt. Sie kommt aus dem Christentum. Gott ist die Wahrheit, die Gerechtigkeit und die Liebe. Das sollte man wiedererkennen. Darum gibt es noch einen wichtigen Hinweis, eine wichtige Bitte. Lest in der Bibel, einfach nur um zu wissen was unsere Vorfahren so lange bewegt hat und ihnen wichtig war.

Templer

2 Kommentare zu “Was unserem Kontinent fehlt

  1. Hallo Templer,

    eine schöne Seite und ein guter Text. Sie meinen es ernst und das muss ich hochschätzen.

    Ich werde Ihre Seite auf meinem Blog verlinken.

    Grüße

    Kairos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s