Ein Land voller Singels..

Zwanzig Prozent  aller Deutschen sind Singles, also alleinstehend. Die wenigsten davon absichtlich. Wenn man bedenkt wie hoch die Scheidungsraten sind und dazu die Alleinerziehenden – ist die Menge der einsamen viel grösser.

Das absurdeste ist, dass die Menschen sich mit Händen und Füssen dagegen wehren, ihren Kurs zu ändern. Es ist nämlich nicht so, dass es nur auf die „Beziehungsteilnehmer“ allein ankommt. Bei normal gesunden Menschen funktioniert eine Beziehung ohne Kinder und ohne Gott nicht.

Eine Beziehung ohne Kinder ist seelischer Kannibalismus. Es dreht sich nur um die „Beziehungsteilnehmer“. Wie fühlt sich der eine an, wie fühlt sich der andere an? Gibt es Schwierigkeiten? Gibt er mir genug Freiheiten, gibt er mir zu viele Freiheiten? Nimmt Sie mich zu sehr in Beschlag, oder zu wenig? Ist da irgendwo ein potenziell besserer Partner, der mir ein besseres Kribbeln im Bauch ermöglicht? Wenn eine Beziehung – und ich benutze dieses lächerliche Wort absichtlich – nur auf der Basis der egoistischen Bedürfnisbefriedigung steht, kommt genau das raus. Man fixiert sich gegenseitig, meint irgendwelche Rechte darauf zu haben, dass der andere es einem „toll macht“ – und die ganze Niedrigkeit der menschlichen Existenz wird offenbar. Dazu muss man sich nur die Menge der Singlebörsen anschauen.

Die Liebe zwischen zwei nichtgleichgeschlechtlichen Menschen führt zu Kindern – dazu ist sowohl der Eros da, als auch die Sehnsucht des Menschen; obwohl es immer alle leugnen.

Mit Kindern sieht die Beziehung ganz anders aus. Sie wird zur Familie. Die Eltern übernehmen Verantwortung für mindestens ein unschuldiges Leben. Dieses Kind ist völlig hilflos und braucht die völlige Hingabe der Eltern. Die ganze Struktur der „Beziehung“ ändert sich – und richtet sich auf ein Ziel aus, dem Überleben des Kindes. Dies fordert die ganze Kraft, sowohl die kreative als auch die seelische und oftmals auch die körperliche. Die ganze unnötige „geistige Masturbation“ einer Beziehung hört auf. Schlecht ist es natürlich wenn die Eltern noch Kinder im Geiste sind und – wie viele Fräuleins von Heute – bis in das Vierzigste Lebensjahr hinein erwarten, dass man sie umschwärmt und umgarnt wie ein siebzehn Jahre altes Mädchen. Die Verbitterung im Gesicht dieser Fräuleins, wenn sie merken dass Sie eine einzigartige Chance im Leben verpasst haben, ist echt.

Die Basis einer Liebe ist die Liebe. Liebe bedeutet nicht, dass man dauernd füreinander schwärmt. Liebe ist unendlich, Liebe ist ewig sie reicht weiter als ein Bauchkribbeln. Liebe ist eine bewusste Entscheidung. Liebe ist handeln. Liebe ist verzichten. Liebe ist weitermachen.

Es ist unmöglich für Menschen eine Dauerhafte Liebesbeziehung zu führen, wenn sie sich nicht zurücknehmen können. Wenn Sie nicht bereit sind mehr zu geben als nur ihre Zeit. Doch damit das alles überhaupt zu erfassen ist, braucht es ein ganz anderes, ein spirituelles Bewusstsein von Liebe. Das Liebespaar muss sich mit der ewigen Perspektive der wahrhaften Liebe auseinandersetzen. Eine Ehe mit Kindern bindet die Eltern für immer zusammen. Keine Scheidung und auch der Tod ändern nichts daran. Die Eltern sind für immer die Eltern. Sie sind für immer und ewig Teilhaber einer Wahrheit – der Wahrheit dass sie Kinder gezeugt haben. Kein Stiefelternteil, keine Scheidung, kein Unfall, keine Krankheit, kein Krieg, gar nichts kann etwas daran ändern. Die Wahrheit des Sachverhalts ist schlicht und ergreifend stärker – selbst wenn eine Lüge dazwischen steht oder das Vergessen.

Um das zu erfassen und sich von der Macht dieser Entscheidung nicht erdrücken zu lassen, braucht es Gott. Gott hilft bei diesen Entscheidungen und in verschiedenen Situationen. Dies ist eine Sache die zu selten besprochen wird – Gott greift aktiv ins Geschehen ein. Man bemerkt es oftmals sogar. Trifft ein Streit einen wunden Punkt der zur Eskalation führt; plötzlich wird man sich der Situation gewahr und hütet seine Zunge. Man wird über Wochen und Monate geführt – und merkt wie man am Ende eine grössere Sensibilität gegenüber bestimmten Themen und Aussagen entwickelt hat. Man merkt dass man die Frau in einem erweiterten Zustand wahrnimmt; nicht nur als „Bedürfnissbefriedigerin“ sondern als Mensch der sich auf ein unendliches Abenteuer eingelassen hat – und genauso wie man selbst etwas dafür opferte.

Wie viele Frauen sind zum Beispiel bereit etwas sehr wertvolles zu opfern; zum Beispiel ihre perfekte Figur? Wie viele sind bereit so weit zu gehen – und wenn nicht, wieso nicht? Man sieht es ja an den Geburtenraten; 1,2 Kinder pro Frau in Deutschland. Seit 40 Jahren.  Bei 1000 Abtreibungen pro Tag.

Wieso gehen weder Frauen noch Männer so weit?  Weil ihnen der Ausblick auf die Ewigkeit fehlt. Ihnen fehlt die Verbindung zu dem, was unsere Vorfahren stärkte und ihnen half die Welt zu bewältigen. Es fehlt an Gott. Es fehlt an das Versprechen vor dem Ewigen Herr der Wahrheit, Gerechtigkeit und Liebe. Es fehlt an Ewigkeit und Unendlichkeit die in eine Ehe eingebunden sein müssen, es fehlt an Demut vor dem Herrn der Liebe – darum fehlt die Liebe.

 

Templarii

About these ads

2 Gedanken zu “Ein Land voller Singels..

  1. hab da nun lange drüber nachgedacht, denn früher hätte ich gesagt: trennen. heute bin ich mir da nicht mehr so sicher, ob es nicht gehen kann und ob es das immer schlecht für kinder und eltern sein muß. wenn es nur der vermeintliche loss of love ist, der rosaroten liebeswelt, wenn keine gravierenden zwischenmenschlichen mängel zwischen den eltern bestehen, wenn keine anderen partner im spiel sind, wenn die eltern auf einer platonischen ebene wundervoll harmonieren…. warum dann nicht? geht aber nur ohne den druck, den die ap beschreibt und wenn man nicht auf der jagd nach einer neuen liebe und erfüllung ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s